Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Werner Vogt : Reise in die Welt der Altenpflege

Ein kritisches Tagebuch

Wenige politische Fragen haben in der letzten Zeit so viel Aufregung erzeugt wie die besondere Problematik der Betreuung alter Menschen. Die Zahl pflegebedürftiger Personen in Europa wächst von Jahr zu Jahr. Allein in Wien sind es insgesamt 85 öffentliche und private Geriatriezentren, in denen tausende alte Menschen gepflegt werden.

Die Schwierigkeiten der Pflege und immer wieder auftauchenden Fälle dramatischer Missstände rund um Altenpflege beunruhigen die Öffentlichkeit. Der im Oktober 2003 vom Magistrat zum Wiener-Pflegeombudsmann ernannte Facharzt Dr. Werner Vogt verfasste seit Beginn seiner Arbeit als Ombudsmann ein kritisches Tagebuch, das dokumentiert, wo konkrete Probleme der Altenpflege liegen. Der erfahrene Arzt zieht eine erschreckend realistische Zwischenbilanz und weist auf mögliche Lösungen hin.


Zum Autor:
Dr. Werner Vogt, geboren 1938 in Landeck, Tirol. Arzt und Publizist. Mitarbeiter der Studie "Systemanalyse des Gesundheitswesens in Österreich". Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft "Kritische Medizin" in Wien. Seine Arbeit als Arzt in Nicaragua, Rumänien, Kosovo sowie sein Einsatz bei der Aufdeckung von Gräueltaten durch Nazi-Ärzte am Spiegelgrund brachten ihm Ehrungen der Stadt Wien und der Israelitischen Kultusgemeinde Wien ein. Im Jahr 2003 wurde Dr. Werner Vogt auf Vorschlag von Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann zum Wiener Pflege-Ombudsmann bestellt.




Reise in die Welt der Altenpflege
Ein kritisches Tagebuch

Dr. Werner Vogt

240 Seiten, Edition Steinbauer, August 2005

Buch bei Amazon erhältlich ...



 

Top Themen

Top Links