Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Manipulationen erkennen und abwehren

Wie man sich in Beruf und Privatleben schützen kann

Eigentlich wollte man die Wochenenden nicht fürs neue Projekt opfern. Aber wenn's alle tun, dann muss man wohl auch. Eigentlich braucht man gar kein Navigationssystem. Aber man nimmt es jetzt doch, denn im Vergleich zum Gesamtpreis des Wagens handelt es sich ja nur um einen kleinen Aufpreis. Und anschließend stellt sich das ungute Gefühl ein, über den Tisch gezogen worden zu sein. Wie konnte man sich bloß freiwillig gegen die eigenen Interessen entscheiden?

Der neue Titel "Manipulationen erkennen und abwehren" aus dem Rudolf Haufe Verlag deckt zentrale Mechanismen unlauterer Beeinflussung auf und zeigt, wie man sich schützen kann. Es ist das erste Trainingsbuch zu diesem Thema und enthält mehr als 100 Übungen, die fit machen für berufliche Verhandlungen ebenso wie für private Debatten: Anhand praxisnaher Beispiele lernen die Leser, die Fallstricke der Manipulation zu orten, sie durch geschickte Reaktionen zu umgehen - oder sie im Zweifel auch selbst mal auszulegen.

Die Autoren - Dr. Thomas Wilhelm und Dr. Andreas Edmüller, beide selbständige Berater und Experten in Kommunikationsfragen - öffnen die Trickkiste des Manipulators, denn sobald die unfairen Absichten durchschaut werden, verpuffen sie in ihrer Wirkung. Von der sogenannten Gegenseitigkeitsfalle über das Kontrastprinzip und emotionale Appelle bis hin zum Beziehungstrick präsentieren sie die Techniken der psychologischen Manipulation, bevor sie die logische Manipulation durchleuchten - vom genetischen Fehlschluss über das falsche Dilemma und die Brunnenvergiftung bis zur Strohmanntaktik.

Anhand verschiedener Übungen werden die jeweils zugrunde liegenden Muster analysiert und geschickte Reaktionsmöglichkeiten trainiert. Neben dem Durchschauen der konkreten Tricks kann sich der Leser zusätzlich einen allgemeinen Manipulationsschutz zulegen, indem er den richtigen Umgang mit zentralen Kommunikationswerkzeugen einübt und sich Schritt für Schritt sachliche Robustheit aneignet, an der Manipulationsversuche abprallen.

Machiavelli light oder die Sensibilisierung für typische Machtspiele sowie ein Exkurs zu chinesischen Manipulationsstrategien und damit zur Meisterschaft der listigen Verhandlungsführung geben den Lesern weitere Instrumente an die Hand, um auch unter widrigen Umständen die eigene Position zu behaupten. Ein großer Manipulations-Taktiktest vertieft das Wissen.

Den Autoren ist es gelungen, das komplexe Thema mit all seinen Facetten hervorragend zu strukturieren, unterschwellige Mechanismen nachvollziehbar zu machen und ein Training zu konzipieren, das nicht nur nachhaltig ist, sondern auch jede Menge Spaß macht. Das richtige Buch für alle, die sich durch unlautere Attacken nicht aus der Bahn werfen lassen, sondern ihre Ziele und Standpunkte konsequent verfolgen möchten.




Manipulationen erkennen und abwehren
Thomas Wilhelm und Andreas Edmüller
1. Auflage 2005, Haufe Verlag, 259 Seiten