Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Die Grenzen des Kapitalismus

Wie wir am Wachstum scheitern



Politik und Wirtschaft sichern unser Überleben auf der Erde nicht. Denn unabhängig von Parteigrenzen und Wirtschaftsideologien stellen sie das Wirtschaftswachstum über ein gutes Leben. Lebensmittel- und Erdölpreise steigen, das Klima spielt verrückt: Die Natur erreicht ihre Grenzen. Die Entscheidungsträger der Wirtschaft aber halten an ihrem Glauben fest, dass ohne Wachstum die Krise droht. Die freilich ist schon lange da. Doch die Autoren entwickeln in diesem Buch fundierte Alternativen.

Andreas Exner ist Ökologe und Publizist. Er ist in sozialen Bewegungen aktiv und Herausgeber von "Losarbeiten - Arbeitslos?" (2005) und "Grundeinkommen" (2007).

Christian Lauk ist Doktorand der Sozialen Ökologie am Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung an der Uni Klagenfurt.

Konstantin Kulterer ist Ökonom und Umwelttechniker und arbeitet im Umwelt- und Energiebereich.

Bildquelle: Verlag Carl Ueberreuter


Exner / Lauk / Kulterer
DIE GRENZEN DES KAPITALISMUS
Wie wir am Wachstum scheitern
224 Seiten, Ueberreuter Verlag, 2008
Das Buch ist u. a. bei Amazon erhältlich.

 

Top Themen

Top Links