Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Bibliotheken werden immer beliebter

Angebot vom politischen Willen der Städte und Gemeinden abhängig

Lesen wird bei den Österreichern trotz Internet und Multimedia offenbar immer beliebter. Die Kulturstatistik 2003 registriert einen neuen Besucherrekordin den Öffentlichen Bibliotheken. 6.665.709 Besucher entlehnten im letzten Jahr fast 18 Millionen Medien. Österreichweit werden an 2.200 Standorten insgesamt 12.300.000 Medien (Bücher, Zeitschriften etc.) angeboten. Ausschlaggebend für den Erfolg sind sicher auch die neuen Bibliotheksbauten sowie ein attraktiver Medienmix von der Hoch- bis zur Populärkultur.

Mit teilweise spektakulären Bibliotheksbauten - wie der neuen Wiener Hauptbücherei am Gürtel - konnten neue Leserschichten gewonnen werden. Der Wiener Hauptbücherei ist es gelungen, mit 1,6 Millionen Entlehnungen in ihrem ersten Jahr mehr als doppelt so viele Bücher zu verleihen als am früheren Standort.

Mittlerweile macht das Wiener Beispiel Schule. In Salzburg und Linz sind extravagante neue Bibliotheksbauten in Planung. In Salzburg entsteht auf dem Areal des ehemaligen Lehner Stadions eine neue Hauptbücherei mit 5.000 m2 und Linz leistet sich ein neues Wahrzeichen: den "Turm des Wissens", in dem auf 16 Stockwerken die Stadtbibliothek und die Volkshochschule gemeinsam ihre Dienste anbieten werden. Den entgegengesetzten Weg geht die ehemalige europäische Kulturhauptstadt Graz: Mit einer winzigen, 240 m2 großen Hauptbücherei ausgestattet, will man nun die Büchereizweigstellen in den Stadtteilen schließen.

Da in Österreich - im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern - kein Bibliotheksgesetz die Existenz der Öffentlichen Bibliotheken festschreibt und standardisiert, ist das Bestehen und die Entwicklung der Öffentlichen Bibliotheken vom politischen guten Willen der Stadt- und Gemeinderäte abhängig. Zu welch unterschiedlichen Ergebnissen dies führt, zeigen die Beispiele Wien, Salzburg, Linz und Graz.


Links zum Thema:



 

Top Themen

Top Links