Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Walfang in Norwegen und Island wieder angelaufen

Obwohl kommerzieller Walfang offiziell verboten ist


27.07.2005

Gerade erst hat die Internationale Walfang-Kommission (IWC) verhindern können, dass der kommerzielle Walfang offiziell wieder freigegeben wird, da kommen Meldungen aus Europa, die traurig machen.

Die erste kommt aus Norwegen und sagt, dass norwegische Fischer in dieser Saison bis Ende Juni schon 564 Zwergwale harpuniert haben. Nach einer Pause von rund vier Wochen wollen sie dann konsequent und vollständig den Rest der Quote von 797 Walen abarbeiten, die das Land sich selbst zugestanden hat. Gegen den Willen der Mehrzahl aller Staaten der Welt. Und angeblich steigt in Norwegen die Nachfrage nach Walfleisch, wie die norwegische Tierschutzvereinigung Dyrebeskyttelsen Norge mitteilt.

Die zweite Nachricht stammt aus Island. Dort hat das Fischereiministerium für dieses Jahr 39 Zwergwale freigegeben, und die Fänger kamen bereits mit entsprechender Beute an Bord von See zurück. Die Tourismus-Industrie beklagt, dass die Harpuniers aus Bequemlichkeit ausgerechnet solche Tiere fangen, von denen die Whale-Watching-Industrie lebt. Nämlich die Wale, die vertrauensvoll und neugierig zu den Ausflugsbooten kommen. So haben sie auch keine Scheu vor Harpunenbooten und werden als erste getötet.

Quelle: Gesellschaft zum Schutz der Meeressäugetiere

 

Top Themen

Top Links