Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Solaranlagen : Förderungen machen Einbau attraktiv

Durch hohe Förderungen amortisiert sich die Investition oft schon nach einigen Jahren


30.05.2004

Wer Sonnen-Kollektoren bis dato aus ästhetischen Gründen verschmäht hat, hat keine Ausrede mehr. Öko-Romantik durch im Garten aufgestellte schwarze Flächen muss nicht sein. Sonnenkollektoren lassen sich heute praktisch unsichtbar in Dachflächen verpacken und optisch ansprechend in moderne Hausfassaden integrieren. Immer mehr Architekten stellen sich dieser neuen Herausforderung. Dennoch bleibt die Nutzung der Sonnenenergie ein individuelles Thema. Einfamilienhausbesitzer sind die größte Zielgruppe. Im mehrgeschossigen Wohnbau, bei Gewerbe- und öffentlichen Gebäuden, beginnt Solararchitektur erst zögerlich eine Rolle zu spielen.

Umso stärker versuchen die Anbieter, den Wünschen privater Hausherren entgegenzukommen. So wird das Leistungsangebot auf Sanierungen und Dachausbauten ausgeweitet. Wenn schon das Dach neu gemacht werden muss, warum nicht gleich eine Solaranlage einbauen? In Österreich herrschen nicht nur von der Sonneneinstrahlung gute Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sonnenenergie, sondern die Investition wird dem Hausbesitzer auch finanziell schmackhaft gemacht.

Durch hohe Förderungen amortisieren sich die Investitionen bereits nach rund acht Jahren. Die Höhe der Förderung ist von Bundesland zu Bundesland verschieden, in den meisten werden rund 30 Prozent der Investitionskosten zugeschossen, in Wien sind es bis zu 40 Prozent. Die Anschaffungskosten für eine Solaranlage betragen ab 1500 € (vier Quadratmeter Dachfläche), die Installationskosten noch nicht mitgerechnet. Damit lässt sich das Warmwasser für einen Zwei- bis Vier-Personen-Haushalt in der warmen Jahreszeit bereit stellen. Künftig könnte die Energie aus der Sonne noch günstiger angezapft werden, wenn durch die steigende Nachfrage auch günstiger produziert werden kann und damit die Anschaffung von Solaranlagen für Konsumenten noch billiger wird.

Quelle: IMMOMEDIA



 

Top Themen

Top Links