Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sondermünzen im Jubiläumsjahr 2005

" 60 Jahre Zweite Republik " und " 50 Jahre Staatsvertrag "

Bildquelle: Münze Österreich AG
2005 ist für Österreich ein Jubiläumsjahr. Aus diesem Anlass besuchte Bundespräsident Dr. Heinz Fischer am 26. April die österreichische Münzprägestätte, wo ein eigenes 'Jubiläumspaket' in Vorbereitung ist. Der Bundespräsident betätigte dabei selbst die Prägemaschine und fertigte ein 10-Euro-Stück "60 Jahre Zweite Republik" an. Diese Silbermünze erscheint am 11. Mai gemeinsam mit dem neuen 2-Euro-Stück "50 Jahre Staatsvertrag" sowie der neuneckigen 5-Euro-Silberausgabe "Europahymne - Ludwig van Beethoven".

Die vom Bundespräsidenten geprägte 10-Euro-Münze "60 Jahre Zweite Republik" zeigt auf der einen Seite die Statue der Pallas Athene vor dem Parlament in Wien. Rechts von ihr sind die neun Bundesländerwappen angeordnet. Auf der zweiten Münzseite findet sich das Parlamentsgebäude in einer Seitenansicht. Umgeben ist es von einer gesprengten Kette, in Anlehnung an den Bundesadler ein Symbol für die wiedererlangte Freiheit Österreichs.

Neben dem 10-Euro-Stück gibt es ab 11. Mai erstmals in Österreich auch ein neu gestaltetes 2-Euro-Stück. 'Sonderausgaben' dieser Umlaufmünze sind aufgrund europäischer Vereinbarungen nur zu besonderen Anlässen möglich. "50 Jahre Staatsvertrag" ist solch ein bedeutendes Ereignis, und so wird das 2-Euro-Stück heuer erstmals nicht das vertraute "Bertha von Suttner"-Motiv tragen. Statt dessen zeigt die nationale Seite den Staatsvertrag mit den Unterschriften und Siegeln der Vertreter der vier Signatarstaaten sowie Österreichs. Insgesamt werden 7 Mio. Stück dieser Münze aufgelegt. Sie gelten im gesamten Euro-Raum. Für das kommende Jahr ist dann wieder die Rückkehr zum gewohnten Suttner-Porträt vorgesehen.

In Anlehnung an die ersten zehn Jahre bei der Europäischen Union erscheint ebenfalls am 11. Mai die neuneckige 5-Euro-Münze"Europahymne - Ludwig van Beethoven". Am 12. Oktober wird dann auch dem wiedererstandenen kulturellen Österreich gedacht. Abermals wird es ein 10-Euro-Stück sein, das unter dem Titel "Wiedereröffnung von Burg und Oper" an das Jahr 1955 erinnert, in dem Burgtheater und Staatsoper glanzvoll wiedereröffnet wurden.

Alle Münzen sind einzeln zum Nennwert in Banken sowie Sparkassen erhältlich und gelten in Österreich als gesetzliche Zahlungsmittel. Das 2-Euro-Stück gilt im gesamten EU-Raum. Für Sammler gibt es diese Münzen auch in besonders hochwertigen Prägequalitäten.

Quelle: Münze Österreich

 

Top Themen

Top Links