Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Legale Video-Downloads aus dem Internet beliebter

Verdopplung für 2007 erwartet

18.06.2006

Der legale Video-Download-Markt in Deutschland boomt. Derzeit werden monatlich legal 160.000 Spielfilme, Serien und Dokumentationen aus dem Internet geladen. Damit sind die Abrufe innerhalb eines Jahres um 45 Prozent gestiegen. Dies ergab eine Erhebung des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Laut den Angaben von Jörg Menno Harms, Bitkom-Präsident, sei der Siegeszug der Video-Downloads durch den anhaltenden Boom von Breitbandanschlüssen bei gleichzeitig sinkenden Verbindungspreisen zu erklären. "2005 stieg die Zahl schneller Internetzugänge im Vergleich zum Vorjahr um 56 Prozent auf 10,6 Millionen Euro. Bis Jahresende werden etwa 14 Millionen Haushalte über eine Breitbandverbindung verfügen", so Harms.

In Österreich ist die Entwicklung ähnlich: Der Verein für Antipiraterie der Film- und Videobranche (VAP) führt den Boom von Video-Downloads auf den in Österreich bis dato unerschlossenen Markt zurück. "Österreicher sind bereit für den Download von Videos zu bezahlen. Bis Mai 2006 hat es nur leider keine Möglichkeit in Österreich gegeben, Videos legal downzuloaden", so der Verein.

Das European Information Technology Observatory (Eito) prognostiziert für das Jahr 2006 in Westeuropa einen Video-Download-Umsatz von 88 Mill. Euro. Im Jahr 2007 werde sich dieser Wert um 51 Prozent auf 133 Mill. Euro verdoppeln. Die Video-Downloads würden sich ähnlich entwickeln wie jene der Musik.

In2movies, einziger deutschsprachiger, legaler Movie-Download-Anbieter in Österreich, möchte bis zum Jahr 2007 das legale Download-Angebot ausweiten und dem Kunden eine gute Alternative zu illegalen Downloads bieten. "Bis 2007 wollen wir schnelle, sichere und bequeme Downloads für die breite Masse anbieten, die rund um die Uhr zum runterladen bereitstehen", so Kathrin Brunner, Geschäftsführerin von in2movies. Das Kaufverhalten der Video-Downloads von in2movies entspreche dem im klassischen DVD-Markt. Lieblingstitel in Österreich wären bisher "Batman" und "Die Geisha" gewesen. "Da das Unternehmen noch sehr jung ist, können leider noch keine Verkaufszahlen genannt werden", so Brunner.

In2Movies ist ein Joint Venture-Unternehmen von Warner Home und der Bertelsmann-Tochterfirma Arvato und startete am 12. Mai 2006 die erste deutschsprachige Internet-Download-to-on-Plattform für den Vertrieb von Filmen in Österreich. Im Unterschied zu bestehenden Video-on-demand-Plattformen werden die Filme und Serien zur dauerhaften Nutzung angeboten.
 
Quelle: ptd

 

Top Themen

Top Links