Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Umlaut-Domains sind heiß begehrt

Über 133.000 Anträge in den ersten 24 Stunden


Der Startschuss für die neuen Umlaut-Domains hat einen gewaltigen Ansturm ausgelöst. Innerhalb der ersten 24 Stunden sind bei der österreichischen Registrierungsstelle nic.at rund 133.300 Anträge eingetroffen. Mehrfachnennungen führten dazu, dass jedoch nur ein Bruchteil der Anfragen zu einer Registrierung führte. Bis Donnerstag, 12 Uhr, sind 5.411 Domains neu angemeldet worden. Das entspricht einer Registrierungsquote von etwa 13 Prozent der eingelangten Anträge.

In Österreich hat die Domain börse.at das Rennen um den ersten Platz gewonnen, auf Platz zwei landete zuschüsse.at und die drittschnellste IDN-Domain war übersetzungsbüro.at. Die bisher begehrtesten zehn Domains waren: bücher.at (877 Anträge), diät.at (852 Anträge), flüge.at (834 Anträge), häuser.at (794 Anträge), münzen.at (758 Anträge), ärzte.at (751 Anträge), büro.at (669 Anträge), öko.at (641 Anträge), billigflüge.at (631 Anträge), diäten.at (609 Anträge). "Wir gehen davon aus, dass die Abarbeitung der Anträge noch bis zum Wochenende dauert, dann können wir definitiv sagen, wie viele der eingetroffenen Anträge auch tatsächlich registriert werden können", erklärt nic.at-Geschäftsführer Richard Wein. Die Domain österreich.at ging an eine Privatperson, nämlich an den Wiener Florian Schicker. Insgesamt hatte es 417 Interessenten für diesen Namen gegeben.

Quelle: pte

Günstige Möglichkeiten zur Registrierung einer Domain finden Sie im Domain Service der Firma Tripple. Hier kann man auch nach freien Domainnamen suchen und findet laufend aktuelle Infos, welche Domains gerade registriert bzw. frei geworden sind.


 

Top Themen

Top Links