Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

USB-Stick für drahtlose Datenübertragung ohne PC

Zwei Gigabyte-Version kostet 130 Euro

23.01.2007

Das auf mikroelektronische Subsysteme für Breitbandkommunikation spezialisierte Startup-Unternehmen Xanto Technologies hat einen USB-Stick zur drahtlosen Übertragung von Dateien ohne PC-Unterstützung vorgestellt. Im Gegensatz zu den handelsüblichen Flashspeichern verfügt der nur geringfügig größere "Eureka" neben dem USB-Stecker auch über eine USB-Buchse. An diese Schnittselle können Wireless-Vorrichtungen wie Bluetooth oder ein Infrarot-Adapter angeschlossen werden.

"Die Idee dazu kam mir Anfang vergangenen Jahres, als ich ein File auf den USB-Stick eines Freundes überspielen wollte, jedoch kein PC in der Nähe war", erklärt der Erfinder Andrea Pizzarulli. Der junge Ingenieur hat seinen Traum von der eigenen Firma nach einem fünfjährigen Aufenthalt im amerikanischen Silicon Valley verwirklicht. Sein Versuch, dort ein Unternehmen zur Umsetzung einer von ihm patentierten innovativen Technologie zur Herstellung optoelektronischer Apparate zu gründen, war am mangelnden Interesse potenzieller Kapitalgeber gescheitert. Seit seiner Rückkehr nach Italien arbeitet er mit Tochterfirmen der regionalen Entwicklungsgesellschaft Torino Wireless zusammen. Mit ihrer Hilfe soll auch die Integration von Eureka mit Set-Top-Boxen und Media Centern ermöglicht werden.

Sämtliche Funktionen des mit einem kleinen Display ausgestatteten Pocket-PCs werden durch eine abgespeckte Version des Betriebssystems von Linux gesteuert. Eureka ist auch mit anderen Elektronikgeräten wie Computer, Mp3-Player, Handy oder Digitalkamera kompatibel. "Wir rechnen mit einem Verkaufsvolumen von 50.000 Einheiten in diesem Jahr und von einer halben Mio. Einheiten im kommenden Jahr. Den größten Erfolg wird voraussichtlich die für knapp 130 Euro erhältliche zwei Gigabyte-Version haben. Verfügbar ist das Gerät außerdem mit einem und vier Gigabyte, später dann auch mit acht Gigabyte Speicherkapazität."

Doch die Anwendungsmöglichkeiten gehen weit über die Speicher- und Übertragungsfunktion hinaus. "In Verbindung mit einem Blutooth-Kopfhörer kann Eureka auch als Musikspieler oder beim Anschluss an den Computer auch als Photoprojektor oder Fernbedienung bei einer Diashow genutzt werden. Dank der eingebauten Sicherheitsfunktionen wird zudem ein umfassender Datenschutz gewährleistet."

Durch die Zusammenarbeit mit dem Hightech-Unternehmen Selecom Group soll der vollständig mit italienischem Know-how entwickelte Eureka eine breitere industrielle Dimension erreichen. Doch damit nicht genug: "Unser künftiges Augenmerk wird der Herstellung von neuartigen Multimedia-Geräten mit direkter Internet-Verbindung gelten. Dabei steht der Weg für neue Partnerschaften offen."

Quelle: pt

 

Top Themen

Top Links