Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Touchscreen-Computer für die ältere Generation

"Pro-be" ist gegen Aufprall und Wassereinwirkung resistent

04.12.2006

Bildquelle: Pro-be (Foto: srlabs.it
Die Hightech-Hersteller SR Labs aus Mailand und Fimi Philips aus Saronno bei Varese haben einen speziell für behinderte und ältere Menschen entwickelten portablen Computer vorgestellt. Der 1,5 Kilogramm schwere "Pro-be" kann sowohl über einen Touchscreen als auch über Stimmkommandos bedient werden und ist außerdem gegen Aufprall durch Herunterfallen und Wassereinwirkung resistent.

"Ein weiterer Vorzug liegt in der Software", erklärt der SRLabs-Hauptgeschäftsführer und Vorsitzender Francesco Maringelli. "Über die eigens entwickelte iAble sind alle interaktiven Funktionen wie Internet, E-Mail, Handy, multimediales Lesegerät und Schreibprogramm - auf Wunsch sogar digitales Fernsehen - unter einem Dach zusammengefasst." Im Laufe des kommenden Jahres werden weitere Anwendungen wie E-Commerce, Security, Gaming, Healthcare und Online-Bezahlung hinzukommen. Neben dem auch bei ungünstigen Bedingungen gut lesbaren Touchscreen-Monitor sorgt ein mehrsprachiges Spracherkennungssystem für eine intuitive und einfache Handhabung. Als Kommunikationshardware dienen die Wireless-Standards WiFi und UMTS. Zur Integration der UMTS-Verbindung haben wir uns der Unterstützung durch die Telefongesellschaft 3 Italia bedient.

Derzeit werden noch Tests zur Vorbereitung des Zulassungs- und Zertifikationsverfahrens durchgeführt. Mit dem Inlandsverkauf in Italien wird im März 2007 begonnen. Ein paar Monate später sollen die Ausführungen in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache folgen. "Das Absatzpotenzial beläuft sich allein im EU-Raum auf mehrere Millionen Stück, da sich das Gerät generell für all diejenigen Nutzer eignet, die keine oder nur geringe Informatikkenntnisse haben. Laut Erhebungen des Statistikamtes Eurostat gilt dies immerhin für 53 Prozent der Bevölkerung", meint Maringelli.

Quelle: pt

 

Top Themen

Top Links