Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tarif-Kampf am Handy-Markt geht weiter

Netzbetreiber rüsten mit Sonderangeboten für Weihnachten

30.10.2006

Zwar sind die Handytarife mit zahlreichen 0-Euro-Angeboten derzeit ohnehin so niedrig wie nie - trotzdem werden die Netzbetreiber fürs Weihnachtsgeschäft noch einmal an der Preisschraube drehen. "Weniger als 0 Euro geht zwar kaum", so Hannes Ametsreiter, Marketingvorstand der Mobilkom Austria, in der Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH. "Aber wir legen auf jeden Fall noch nach." ONE-Chef Jorgen Bang-Jensen bekräftigt: "Das Thema Preis wird auch das Weihnachtsgeschäft dominieren." Da die Tarife bereits auf Tiefststand sind, geht es bei den Weihnachtsangeboten vor allem um Beigaben in Form von Handys und Zubehör. Bei allen Netzbetreibern kommen jetzt Luxushandys inklusive Kamera und MP3-Player gratis oder zu extrem niedrigen Preisen in die Shops - von neuen Nokia-Modellen bis zum Nachfolger von Motorolas Kulthandy Razr.

Die Mobilkom rüstet für Weihnachten auch ihre Diskontmarke "bob" auf. Ametsreiter: "Das ,bob'-Angebot eignet sich perfekt zum Verschenken, da man es selbst sofort online aktivieren kann. Wir bringen jetzt auch die Kombination mit einem Handy - das gab es bisher nicht." Auf der Billigschiene peppt T-Mobile den "Ätsch"-Tarif der Marke Telering in den nächsten Wochen ebenfalls mit neuen Handys auf.

Neu ins Weihnachtsgeschäft bringen die Handybetreiber heuer das mobileBreitbandinternet via Datenkarte oder USB-Box. A1 bietet das ab 19 Euro, T-Mobile ab 17 und One ab 10 Euro. "95 Prozent der Bevölkerung haben das noch nicht - ein idealer neuer Markt", erklärt T-Mobile-Marketingchefin Maria Zesch.

Quelle: Österreich

 

Top Themen

Top Links