Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Neues System erkennt und löscht TV-Werbung

Aufnahme von Filmen und Serien ohne Werbung bald möglich

07.03.2007

Deutsche Forscher haben einen neuen technischen Ansatz entwickelt, mit dem TV-Werbung automatisch erkannt und bei Aufnahmen gefiltertwerden kann. Zudem ermöglicht das System die automatische Aufnahme von bevorzugten TV-Programmen, berichtet der NewScientist. Zwar ist diese Art von Software nicht völlig neu, jedoch funktioniere das nun entwickelte System besser, weil die Suchmethode vereinfacht wurde, meinen die Forscher. Dabei wird ein Fingerabdruck von Werbevideos erstellt, wodurch sie in kürzester Zeit erkannt werden können.

Derzeit erhältliche Software, die entsprechende Sequenzen aus der Aufnahme löschen kann, spürt Werbung auf, indem sie auf schnelle Schnitte und Szenenwechsel sowie auf ungewöhnlich lauten Sound achtet. Allerdings haben derartige Programme das Manko, dass aufgrund der Suchmethode auch Filmtrailer oder manche rasante Szenen aus Action-Filmen als Werbung eingestuft und daher gelöscht werden. Unternehmen wie TiVo oder Sky+ bieten Abodienste an, die gewünschte Sendungen auf Basis des TV-Programms automatisch aufzeichnen.

Das neue System erkennt Werbung daran, wie Farben in den ersten paar Bildern eines Clips verteilt sind. Desweiteren wird die genaue Abfolge der Schnitte miteinbezogen und daraus ein Fingerabdruck des Werbefilms erstellt. Diese Informationen werden nun mit jenen aus einer entsprechenden Datenbank verglichen. Diese Datenbank wird zentral auf dem neuesten Stand gehalten und soll zahlenden Abonnenten zur Verfügung gestellt werden. TV-Seher können ihre Geräte dann je nach Wunsch konfigurieren. Entweder wird die Werbung gelöscht, durch bereits vorhandenes Material ersetzt oder einfach der Kanal gewechselt. Mit derselben Methode wird spezielles Programm erkannt, sobald es gesendet wird. Der programmierte Recorder startet die Aufnahme automatisch, gleich nachdem die ersten Bilder gesendet werden. Die Technik wurde beim US Patent and Trademark Office zum Patent eingereicht.

Quelle: pt

 

Top Themen

Top Links