Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Rotes Kreuz - Sammelstellen für alte Handys

Alte Mobiltelefone jeden Zustands für einen guten Zweck abgeben

Bildquelle: Rotes Kreuz
Durch die raschen Entwicklungen auf dem Elektroniksektor haben viele Menschen Mobiltelefone zu Hause, die nicht mehr benötigt und verwendet werden. Was soll man mit dem alten Telefon tun? Den Kindern zum Spielen geben - obwohl möglicherweise gefährliche Akkus enthalten sind oder der Notruf auch ohne SIM-Karte angewählt werden kann? Einfach nur wegwerfen? Ist ein Handy eigentlich Sondermüll?
 
Das Rote Kreuz hat gemeinsam mit der Firma Pikko Bello eine Lösung für das Problem: Sie sammeln Ihre alten Handys. Egal ob funktionstüchtig oder nicht, können diese Handys in die Sammelboxen eingeworfen werden. Für jedes eingeworfene Mobiltelefon - egal welchen Zustands - erhält das Rote Kreuz 1,50 Euro, um anderen Menschen helfen zu können.

Insgesamt sind in ganz Österreich rund 250 Sammelboxen bei Rotkreuz-Dienststellen, in höheren Schulen, Ämtern und Behörden und in Telering-Shops aufgestellt, um die "Handyspende" so bequem wie möglich zu machen. Experten schätzen, dass in Österreich mehrere Millionen alte Mobiltelefone in diversen Kisten, Kästen und Kellern gelagert werden, die schon lange nicht mehr in Betrieb genommen wurden. Zum Weihnachtsfest kommen wohl noch einige Tausend dazu.

Die gesammelten Telefone werden der Firma Pikko Bello übergeben und von dieser überprüft. Dann werden die Handys je nach Funktionstüchtigkeit wieder in Stand gesetzt oder fachgerecht entsorgt. Daher ist es nicht notwendig, vorab zu überprüfen, ob das Telefon noch funktioniert. Einfach zu einer Einwurfbox gehen und dort das Mobiltelefon einwerfen – damit hat man auch dem Roten Kreuz geholfen.

Die Standorte der Boxen in ganz Österreich finden Sie auf der Webseite des Roten Kreuz ...

 

Top Themen

Top Links