Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Multimedia-Telefonzellen auf dem Vormarsch

Telekom Austria setzt auf Telefonzellen mit Breitband-Internet

07.10.2005

Vor rund zwei Jahren hat die Telekom Austria in Österreich mit dem Ausbau der nächsten Generation der Telefonzelle begonnen. Zur Zeit gibt es bereits 519 dieser so genannten MultimediaStations in ganz Österreich, über die man surfen oder E-Mails, Foto-Mails, SMS und persönliche Grußkarten verschicken kann. Insgesamt plant die Telekom Austria den Ausbau von rund 1.300 Multimedia Stationen in ganz Österreich. Eine Breitband-Internetanbindung ermöglicht schnelles Surfen im Internet sowie die Nutzung anspruchsvoller Multimedia-Anwendungen - etwa Videotelefonie zwischen verschiedenen Multimedia-Standorten.

Die Internet-Telefonzelle entspricht damit neuen Kundenbedürfnissen wie etwa von Touristen, die aktuelle Informationen wie Lokalführer, Einkaufsführer und Stadtplan rund um die Uhr abrufen möchten. Bezahlt wird bequem mit Euro-Münzen: Der Standard-Tarif für das Surfen im Internet beträgt 10 Cent pro Minute. Ebenfalls um 10 Cent kann eine E-Mail verschickt werden. Wer direkt vor Ort über die eingebaute Webcam dazu noch ein Foto macht, zahlt 20 Cent für diese Foto-Grußbotschaft (Stand Oktober 2005).

Abgesehen von der Integration neuer Technologien und dem veränderten Aussehen unterscheidet sich die MultimediaStation von der "alten" Telefonzelle durch bedienungsfreundliche Zusatzfunktionen: So unterstützt ein Online-Telefonbuch bei der Rufnummernsuche, und die Menüführung - auch auf Englisch abrufbar - erfolgt über einen (digitalen) Bildschirm. Durch einfaches Antippen des Bildschirms wird die gewünschte Information abgerufen.

Weitere Informationen zur MultimediaStation sowie die komplette Liste aller Standorte finden Sie auf der folgenden Webseite ...

Quelle: Telekom Austria

 

Top Themen

Top Links