Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Handy - Zu viel Technik schreckt Kunden ab

Zu viele Funktionen lösen oft Kaufblockade aus

Wie eine Studie des Marktforschungsinstitutes Research International in Deutschland ergeben hat, ist das Kaufpotential der Konsumenten noch lange nicht ausgeschöpft. Demnach würden 33 Prozent der Befragten insbesondere beim Kauf von technischen Produkten eine Kaufblockade aufweisen, weil sie durch zu viel Technik verunsichert sind und das Produkt dann lieber nicht erwerben. Die Marktforscher empfehlen den Herstellern bei der Entwicklung ihrer Produkte auch auf den Produktnutzen zu achten und somit Umsatzverlusten entgegenzusteuern.

An erster Stelle der schweren Kaufentscheidungen steht für 53 Prozent der Befragten das Handy, weil es vielen als zu kompliziert erscheint. Damit gelten Mobiltelefone bei den Konsumenten als umständlicher als Computer oder Notebooks. Bei Digitalkameras haben 45 Prozent Bedenken.

Komplexität und Funktionsvielfalt sind entscheidend für einen Kaufverzicht, sagen 42 Prozent der Befragten. Sie würden nicht wissen, was sie mit den vielen Funktionen anfangen sollten. Um diese Kaufblocken zu lösen, erkundigen sich 77 Prozent der Interviewten vor der Auswahl eines Produktes bei Menschen aus nächster Nähe. Das Fachgeschäft steht als Informationsquelle mit 76 Prozent an zweiter Stelle.

Quelle: pte


Haben Sie selbst auch schon Produkte abgelehnt, weil Sie Ihnen technisch zu aufwändig waren? Würden Sie es begrüssen, wenn sich die Hersteller mehr auf die wichtigsten Grundfunktionen beschränken, anstatt immer neue und kompliziertere Anwendungen zu entwickeln? Oder lassen Sie sich vom Fortschritt der Technik begeistern und fiebern den neuesten Entwicklungen entgegen? Sagen Sie uns Ihre Meinung gleich hier im Forum: