Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Defragmentierung macht Ihren PC wieder schneller

Wird die Festplatte defragmentiert, werden zusammengehörende Daten neu und effizienter gespeichert

Wenn Ihr Computer beim Hochfahren und beim Laden von Dateien ziemlich langsam ist, wird es Zeit, die Festplatte aufzuräumen. Dadurch können Sie beim Starten des PC bis zur Hälfte der Zeit einsparen. Windows bietet dazu eine einfache Funktion in seiner Systemsteuerung.

Wie werden Daten auf der Festplatte gespeichert?

Beim Speichern von Daten auf der Festplatte kommt es zu einer sogenannten Fragmentierung, da jede kleine Lücke auf der Platte zum Speichern der Daten genützt wird. Dadurch können zusammengehörende Dateien zerlegt und ihre Einzelteile in verschiedenen Bereichen der Festplatte gespeichert werden. Je größer nun dieser Fleckenteppich durch das viele Speichern, Ändern und Löschen von Daten wird, desto länger braucht der Computer zum Einlesen der Dateien. Da beim Hochfahren etliche Dateien gelesen und zusammengefügt werden müssen, dauert der Vorgang bei stark fragmentierten Daten ziemlich lange.

Lösung: Defragmentierung

Windows stellt unter Zubehör / Systemprogramme eine Funktion zur Defragmentierung von Daten bereit. Bei einer Defragmentierung werden die Daten und Ordner auf der Festplatte neu zusammengesetzt und als zusammengehörende Einheiten gespeichert. Durch dieses Verfahren wird der Zugriff auf bestehende Dateien und Ordner wieder beschleunigt und zur Vorbeugung der Fragmentierung neuer Dateien auch der freie Speicherplatz kompakt geordnet.

Die Defragmentierung unter Windows erreichen Sie über das Startmenü (links unten) im Ordner Alle Programme / Zubehör / Systemprogramme.


 

Top Themen

Top Links