Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Trotz Weihnachtsstress einen kühlen Kopf bewahren

Der Kampf um´s Weiterkommen oder einen Parkplatz ist gerade in der Vorweihnachtszeit an der Tagesordnung

26.11.2007

Die Jagd auf die besten Weihnachtsgeschenke hat begonnen. Alles andere als friedlich geht es dabei mitunter auf den Straßen und bei den Einkaufszentren zu. "Im Kampf um´s Weiterkommen oder um einen Parkplatz scheint für viele das Motto 'Jeder gegen Jeden' zu lauten. Der Stresspegel und der Blutdruck steigen und die Nerven liegen schnell blank. Um Konflikte, Unfälle und Eskalationen auf der Straße zu vermeiden, ist es daher unbedingt notwendig, sich mit der richtigen Einstellung hinters Lenkrad zu setzen", appelliert ÖAMTC-Verkehrspsychologin Dora Donosa an alle Verkehrsteilnehmer. Ihre Tipps:

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Bevor man sich auf den weiten Weg in die häufig überfüllten Einkaufszentren macht, sollte man überlegen, ob das passende Geschenk nicht auch in der unmittelbaren Umgebung besorgt werden kann. "Wenn man Öffis benutzt, erspart man sich zumindest Stress und Ärger bei der Parkplatzsuche", sagt Donosa.
  • Wer mit dem Auto fährt, muss mit verstärktem Verkehrsaufkommen und mehreren Parkplatzrunden rechnen. Realistische Erwartungen beugen Frustration vor.
  • Unbedingt mehr Zeit einplanen und sich nicht selbst unnötig unter Druck setzen. Am besten schon zuhause überlegen, was wo besorgt werden kann und sich dabei nicht zuviel auf einmal vornehmen.
  • Sich schon vor Fahrtantritt bewusst für einen kooperativen Fahrstil entscheiden. Dazu gehört z.B. zu blinken oder andere stets einordnen zu lassen.
  • Für freundliches und rücksichtsvolles Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer sollte man sich bedanken. "Ein freundliches Handzeichen führt bei allen Beteiligten zu einer besseren Stimmung", sagt die ÖAMTC-Verkehrspsychologin.
  • Mit Fahrfehlern anderer rechnen - ausreichend Sicherheitsabstand halten.
  • Sich vom Fehlverhalten anderer nicht provozieren lassen, sondern ruhig und gelassen bleiben.
  • Erhöhte Aufmerksamkeit und Konzentration auf das Verkehrsgeschehen ist jetzt besonders wichtig.
  • Weihnachtspunsch: So verlockend die Punschstände in der Vorweihnachtszeit auch sind. Man sollte, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, am besten ganz auf alkoholische Getränke verzichten.


Quelle: ÖAMTC

 

Top-News und

Testberichte