Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Die Vienna Autoshow läutet das Autojahr 2014 ein

Rund 400 Neufahrzeuge, eine Welt- und 35 Österreich-Premieren von 16. bis 19. Jänner am Wiener Messegelände


05.01.2012


Fotos von der Vienna Autoshow 2014

Einen heißen Start ins neue Autojahr verspricht die siebente Ausgabe von Österreichs größtem Automobilsalon, der Vienna Autoshow. Am 16. Jänner 2014 öffnet die Automobilmesse in Wien für das Publikum ihre Tore und zeigt bis einschließlich 19. Jänner rund 400 Neuwagenmodelle der 40 vertretenen Automarken. Mit dabei sind eine Welt- und 35 Österreich-Premieren, zahlreiche Green-Cars, PS-Boliden, Concept- und Show-Cars.

Mit einer Weltpremiere auf der Vienna Autoshow startet Seat in das neue Jahr 2014. Auf seinem Messestand in Halle D wird der SEAT Leon ST Kombi Allrad erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Zudem feiert Seat bei der Vienna Autoshow gleich zwei Jubiläen: 30 Jahre Seat Österreich und 30 Jahre Seat Ibiza. Zum runden Jahrestag bringt Seat einen Ibiza der ersten Generation aus dem Jahr 1984 mit nach Wien.

Weitere Österreich-Premieren:

Bei Audi feiern der nachhaltige A3 Sportback g-tron und das Audi A3 Cabriolet Österreich-Premiere.

Bentley stellt den neuen GT V8 S vor, ein Coupé der Extraklasse dessen 4.0l-Biturbo-V8 Motor satte 528 PS bei einem Drehmoment von 680 Nm leistet.

Bei BMW werden der BMW 2er Coupé, der BMW 4er Coupé und das BMW 4er Cabrio präsentiert.

Chevrolet zeigt erstmals die neue Corvette Stingray mit einem 6,2-Liter-V8-Motor und 343 kW / 460 PS.

Ford geht mit vier Premieren an den Start: mit dem neuen Ford Mondeo, dem Mini-SUV Ford EcoSport und im Segment der Personentransporter mit dem Ford Tourneo Connect und dem Ford Tourneo Courier.

Bei Honda feiert der Honda Civic Tourer Österreich-Premiere.

Hyundai stellt die neue Generation des Hyundai i10 vor.

Power und Performance zeigt Infiniti mit der Österreich Premiere der Premium-Sportlimousine Infiniti Q50.

Mit der Premiere des Jaguar F-TYPE Coupé schraubt Jaguar den F-TYPE Richtung Supersport-Liga und stattet diesen als "R Coupé" mit satten 550 PS Leistung aus.

Bei KIA feiern der Mini-SUV Kia Soul und die Limousine Kia Optima Österreich Premiere.

Mit dem Range Rover LWB, der Long Wheelbase-Variante des Luxus-SUV, dem Range Rover Evoque mit der ersten 9-Gang-Automatik und dem neuen Range Rover Sport läutet Land Rover das neue Jahr bei der Vienna Autoshow ein.

Lexus stellt den neuen Vollhybrid-Lexus GS 300h vor.

Nissan zeigt den neuen Nissan Qashqai.

Peugeot schickt gleich drei Österreich Premieren in die Messe Wien: den RCZ R, die Sportversion des in Österreich bei Magna gefertigten Sportcoupés, den kompakten Familien-Van 5008 und den praktischen Crossover 3008.

Porsche stellt den hauseigenen "Tiger", den Porsche Macan vor. Der Kompakt-SUV ist ab April 2014 zu haben.

Bei Skoda feiert neben dem Skoda Rapid Spaceback, der auf der Vienna Autoshow zum ersten Mal bei einer nationalen Messe zu sehen ist, auch der neue Skoda Yeti seine Österreich Premiere.

Toyota präsentiert den Land Cruiser 300.

Volvo feiert die Österreich Premiere seiner neuen umweltfreundlichen Drive-E-Motoren.

Volkswagen präsentiert auf der Vienna Autoshow 2014 gleich mehrere Österreich Premieren. Bei den neuen Zero-Emission-Autos e-up! und e-Golf dreht sich alles um das Thema alternative Antriebe; der Golf Variant TGI ist ebenfalls brandneu, so auch die Modelle XL1, der Golf Sportsvan und der Amarok Dark Label.

Zeitgleich zur Vienna Autoshow findet in den Hallen A und B der Messe Wien wieder die Ferien-Messe Wien statt und in der Österreich-Halle der Ferien-Messe Wien (Halle B) präsentiert die "Cook & Look" Kulinarisches aus den "Genuss Regionen Österreichs". Alle drei Veranstaltungen können mit einem gemeinsamen Ticket besucht werden. Das ermäßigte Online-Ticket kostet 10 Euro und ist unter www.viennaautoshow.at/ticket/ erhältlich.

Die Vienna Autoshow ist am Donnerstag, 16. Jänner, von 9.00 bis 19.00 Uhr sowie von Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Jänner jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Mit dem langen Donnerstag soll Interessierten die Möglichkeit geboten werden, die Messe nach Dienst- und Büroschluss zu besuchen. Zu diesem Zweck gibt es speziell am Donnerstag, 16. Jänner, eine "After-Work-Karte" für 8 Euro, die für den Eintritt ab 16.00 Uhr gilt.

Ausführliche Infos zu den neuen Modellen und eine Foto-Reportage vom ersten Tag der Automesse finden Sie unter www.auto-motor.at.

 

Top-News und

Testberichte