Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tunnel

Richtiges Verhalten bei der Fahrt, Pannen oder Unfällen im Tunnel

Tunnelfahrten sind seit den schlimmen Unfällen in den vergangenen Jahren für viele Autofahrer ein nervenaufreibendes Unterfangen geworden. Um alle Risiken zu vermeiden ist volle Konzentration und strikte Einhaltung der Verkehrsregeln gefragt. Infos und Tipps für Ihre Sicherheit im Tunnel sowie zum richtigen Verhalten bei Pannen oder Unfällen hat der ÖAMTC hier für Sie zusammengestellt:


Im Normalfall:

  • Vor der Einfahrt überprüfen, ob genug Kraftstoff im Tank ist

  • Sonnenbrille abnehmen

  • Radio einschalten und Sender mit Verkehrsfunk wählen. Die Frequenzen werden meist vor dem Tunnel angezeigt

  • Abblendlicht einschalten

  • Höchstgeschwindigkeit beachten

  • Ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten (Pkw 50 Meter, Lkw 100 Meter)

  • Verkehrszeichen und Ampelsignale beachten

  • Hinweise auf Fluchtausgänge, Pannenbuchten, Feuerlöscher und andere Sicherheitseinrichtungen einprägen

  • Am rechten Fahrbahnrand orientieren, nie an der Mittellinie

 

Bei Stau:

  • Am rechten Fahrbahnrand anhalten und dabei ausreichend Abstand zum vorderen Fahrzeug einhalten (mindestens 50 Meter)

  • Bei Stillstand des Verkehrs Motor abdrehen und Warnblinkanlage einschalten

  • Im Fahrzeug bleiben, falls keine anderen Anweisungen des Betreibers erfolgen

  • Auf Durchsagen im Verkehrsfunk beziehungsweise Informationen auf den Hinweistafeln achten

 

Bei Pannen:

  • Fahrzeug möglichst in einer Pannenbucht oder auf dem Standstreifen abstellen, sonst so nah wie möglich am rechten Fahrbahnrand

  • Motor abdrehen und Warnblinkanlage einschalten

  • Nächste Notrufstation aufsuchen und Tunnelwarte informieren (nicht das Mobiltelefon benutzen, denn bei Betätigung des Notrufs wird sofort Ihr Standort erkannt, und es werden häufig auch automatisch weitere Schutzmaßnahmen aktiviert, wie Aufschalten einer Videokamera, Reduzierung der Geschwindigkeit, Sperrung des Tunnels und anderes)

 

Bei Unfällen:

  • Am rechten Fahrbahnrand mit ausreichend Abstand (mindestens 50 Meter) zum vorderen Fahrzeug anhalten

  • Warnblinkanlage einschalten

  • Nächste Notrufstation aufsuchen und Tunnelwarte informieren (nicht das Mobiltelefon benutzen - siehe Verhalten bei Pannen)

  • Wenn erforderlich, Erste Hilfe leisten


Bei Bränden:

  • Bei Brand des eigenen Fahrzeugs wenn möglich noch selbst aus dem Tunnel herausfahren

  • Sollte dies nicht mehr möglich sein, am rechten Fahrbahnrand anhalten und Motor abschalten. Fahrzeug verlassen und Feuer mit Feuerlöschern, die meist in den Notrufnischen zu finden sind, in der Entstehungsphase löschen. Wenn ein Löschen nicht mehr möglich ist, sofort zum nächsten Fluchtausgang gehen.

  • Bei Brand eines Fahrzeugs vor Ihnen am rechten Fahrbahnrand mit ausreichend Abstand zum vorderen Fahrzeug (mindestens 50 Meter) anhalten

  • Warnblinkanlage einschalten und Zündschlüssel stecken lassen

  • Auf Durchsagen im Verkehrsfunk beziehungsweise Informationen auf den Hinweistafeln achten

  • Ist Rauch und Feuer zu sehen, sofort vom Feuer weg zügig zum nächsten Fluchtausgang oder Portal gehen. Bei starker Rauchentwicklung an der Fluchtnotbeleuchtung orientieren oder an der Tunnelwand entlang tasten
Quelle: ÖAMTC

Den ÖAMTC Tunnel-Test 2004 mit 27 getesteten Tunnels in ganz Europa und zahlreiche weitere Informationen für Ihre Sicherheit in Autobahntunnels finden Sie auf den folgenden Seiten ...


 

Top-News und

Testberichte

 
 

Partner