Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Reifenwechsel : Reifen vorne oder hinten montieren ?

Neue Reifen bei Allrad- oder Vorderradantrieb hinten montieren

Werden z.B. in Folge einer Reifenpanne nur einzelne Reifen ausgetauscht und nicht der gesamte Reifensatz, stellt sich die Frage, an welcher Stelle die neuen, unverbrauchten Reifen montiert werden sollen. Die Experten von Michelin empfehlen bei Fahrzeugen mit Allrad- oder Frontantrieb die neuen Reifen auf der Hinterachse zu montieren. Dies erhöht vor allem in unvorhergesehenen Situationen und bei Nässe die Fahrstabilität.

Zahlreiche Tests belegen, dass sich ein mit der Vorderachse ausbrechendes Fahrzeug viel leichter wieder unter Kontrolle bringen läßt als beim Ausbrechen über die Hinterachse. Reifen auf der Vorderachse verschleißen in der Regel schneller als auf der Hinterachse - vor allem beim heute überwiegenden Frontantrieb. Wie wirken sich neue Reifen jeweils auf das Fahrverhalten aus:

Neue Reifen auf der Vorderachse

  • Das Verhalten des Fahrzeugs ändert sich, weil sich die Balance zwischen Vorder- und Hinterachse ändert. Der Fahrer, an das geringere Haftpotenzial an der Vorderachse gewöhnt, wird unangenehm überrascht sein.

  • Auf glatten Straßen besteht jetzt ein erhöhtes Schleuderrisiko, da die Hinterachse sozusagen "geschwächt" ist.

  • Der Fahrer hat kaum eine Chance, das Heck seines Fahrzeugs zu stabilisieren und wird vielleicht versuchen, durch Gasgeben die Kontrolle zurück zu gewinnen. Das vergrößert das Problem. Nur ein versierter Profi kann eine solche Situation meistern...

Neue Reifen auf der Hinterachse

  • Das Verhalten des Fahrzeugs nach dem Wechsel ändert sich kaum, denn bei einer Montage auf der Hinterachse wird das Gleichgewicht kaum beeintächtigt.

  • Hinten existiert nun eine höhere Haftung als vorher, so dass beim Bremsen und in der Kurve das Fahrzeug beherrschbar bleibt.


Deshalb empfiehlt Michelin für mehr Sicherheit die neuen oder kaum gebrauchten Reifen grundsätzlich auf der Hinterachse zu montieren.

Quelle: Michelin


 

Top-News und

Testberichte