Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Neuer ÖAMTC Raststätten-Führer kostenlos erhältlich

Alle österreichischen Raststätten auf einen Blick

Von der West- über die Phyrn Autobahn bis zur Brucker Schnellstraße - im neu erschienenen ÖAMTC-Raststättenführer werden über 85 österreichische Raststationen entlang Österreichs Hauptreiserouten übersichtlich dargestellt und beschrieben. Eine Österreichkarte erleichtert die Suche, welche Raststätten entlang der gewählten Reisestrecke zu einer Pause einladen. "Bei rot markierten Stationen ist die Zufahrt aus einer Richtung möglich, bei grün markierten aus beiden Richtungen ", erklärt ÖAMTC-Touristikerin Erika Kabourek.

Hat man sich für eine Raststätte entschieden, können alle weiteren Details zum Angebot im Heftinneren nachgelesen werden: Gibt es auch eine Übernachtungsmöglichkeit und wenn ja zu welchem Preis? Ist ein Babywickelraum vorhanden oder bei Bedarf sogar eine Duschmöglichkeit? Sind Hunde erlaubt? Gibt es einen Kinderspielplatz zum Austoben? Ist eine Klimaanlage vorhanden oder kann man seine Pause auf einer Terrasse verbringen?

"Speziell für Rollstuhlfahrer wurden auch Informationen für barrierefreies Reisen recherchiert", sagt die ÖAMTC-Touristikerin. Sind eigene Parkplätze, eine Auffahrtsrampe oder ein ebenerdiger Eingang vorhanden? Haben Toiletten die erforderliche Mindest-Türbreite und Haltegriffe? Die neue Broschüre bietet eine große Bandbreite an Informationen.

Das ÖAMTC-Vorteilspartner-Logo kennzeichnet zusätzlich jene Betriebe, wo Mitglieder mit ihrer Clubkarte sparen. Neben der Planungshilfe für den optimalen Stopp sind auch die wichtigsten Sondermautstrecken, Verkehrsbestimmungen, Erste Hilfe-Maßnahmen und Notfallnummern in der Broschüre zu finden.

Der ÖAMTC-Raststättenführer ist kostenlos und exklusiv für Clubmitglieder an allen Dienststellen erhältlich, solange der Vorrat reicht.

 

Top-News und

Testberichte