Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Promillegrenze im Ausland

Europa im Überblick : Wieviel Sie wo maximal trinken dürfen

Urlauber, die mit dem Auto im Ausland unterwegs sind, sollten sich vor Reiseantritt unbedingt darüber informieren, welche Promillegrenzen in ihrem Ferienland gelten. Diese schwanken in Europa zwischen 0,0 und 0,9 Promille. Wo das Gläschen Wein zum Essen erlaubt ist, und wo nicht, zeigt die folgende Übersicht.

In den meisten europäischen Ländern gilt - wie bei uns auch - die 0,5-Promillegrenze. Dazu gehören unter anderem Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Niederlande, Deutschland, Spanien, die Türkei und seit dem 1. Jänner 2005 auch die Schweiz. Sie hatte bis dahin die 0,8-Promillegrenze.

Großzügiger halten es die Briten, Iren, Luxemburger und Malteser. Hier sind 0,8 Promille erlaubt. Zypern ist mit 0,9 Promille die Ausnahme in Europa.

Absolute Nüchternheit beim Autofahren ist allerdings in Estland, Kroatien, Litauen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn angesagt.

Mit 0,2 Promille nahezu tabu ist Alkohol am Steuer auch im neuen EU-Land Polen sowie in Norwegen und Schweden. 

Auch im Ausland sollte man sich penibel an die Promillegrenzen halten. Verstöße werden oftmals mit Geldstrafen von meist mehreren hundert Euro geahndet, in Polen sogar bis zu 1.200 Euro. Zusätzlich wird in der Regel die Weiterfahrt untersagt, und wer alkoholisiert oder unter Drogeneinwirkung einen Unfall, womöglich mit Verletzten, verursacht, dem droht sogar eine Haftstrafe.

Quelle: ADAC
 

Top-News und

Testberichte