Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Oldtimer im Schnee: Die Planai Classic Rallye

Edle Oldtimer und große Skichampions treffen aufeinander


29.12.2011

Aaltonen, Waldegaard, Seyffenstein, Harrach und Co. bekommen am 4. und 5. Jänner 2012 für ihre Oldtimer was sie sich wünschten: genug Schnee zum Driften.

Gerade erst hat Björn Waldegaard, der schwedische Rallye-Weltmeister von 1979, im Alter von 68 Jahren die East African Safari-Classic auf Porsche 911 gewonnen, ein gnadenloser Bewerb, der die große Zeit der Rallies aufleben lässt, als Rallies noch echte Zerreißproben waren und keine Sprint-Bewerbe. Bei der Planai-Classic wird er einen 300 PS starken Porsche 911 pilotieren, mit seinem Freund Hans Sylvan als Navigator.

Sein ewiger Kontrahent aus unzähligen Rallye-Saisonen ist auch dabei: Rauno Aaltonen die finnische Lenkrad-Ikone fühlt sich im Schnee so wohl wie ein Eskimo, noch dazu wo Rauno das Auto seiner größten Erfolge pilotiert - einen Mini-Cooper-S.

Insgesamt 47 Teams aus Deutschland, Österreich, Finnland, Schweden und der Schweiz werden die Planai-Classic unter die Räder nehmen, die am 4. Jänner um 12 Uhr mit dem Qualifying auf der Gröbminger Trabrennbahn gestartet wird. Um 16 Uhr wird der Konvoi auf den 142 km langen Nacht-Prolog mit acht Sonderprüfungen entlassen, in denen es gilt einen 40 km/h Schnitt einzuhalten, jede Hundertstel Abweichung von der Sollzeit wird mit einem Punkt bestraft.

Die Spezialisten des Oldtimer-Zeitfahrens haben ihre Autos winterfest gemacht: Wolfgang und Barbara Stegemann aus Deutschland (Alfa Giulia Sprint, 1963), Karsten Wohlenberg/Mike Höll (D, Mercedes 230SL, 1964), Pius Weckerle/Werner Gassner (Porsche 914/6, 1969) die 2011 die Planai-Classic gewannen, sowie Werner Fessel/Peter Schöggl (Fiat Abarth 124, 1972) und Franz Brachingert/Otmar Schlager (BMW 2002TI, 1972).

Im Duell um die Tagesbestzeit auf der Mautstraße zur Planai-Spitze (5. Jänner, Start 13 Uhr) wird Ex-Staatsmeister Ernst Harrach mit seinem VW-Super-Käfer die Latte legen. Erstmals auf einem Porsche 911 zu sehen: TV-Star Rudi Roubinek alias "Seyffenstein".

Die wahren Helden dieses Wintermärchens mit dampfenden Motoren wird man in den offenen Cockpits der drei ältesten Autos finden: Christian und Margot Baier in einem Lea Francis Baujahr 1927, Johann Kofler (Sunbeam, Baujahr 1930) und Bernhard und Petra Ehm (Lagonda, 1936)

Im Olympiastadion der Planai findet am 5.1. das große Flutlichtfinale statt. Den Autolegenden, die in der Arena Aufstellung nehmen, werden Skilegenden zugelost. Dann steigt der Nacht-Riesenslalom am berühmten Planai-Zielhang: ausgetragen werden zwei Durchgänge, wobei im zweiten die Zeit des ersten Laufes möglichst auf die Hundertstelsekunde zu kopieren ist. Daraus wird eine Kombinationswertung Auto- und Skifahrer erstellt. Folgende Skilegenden sind heuer u.a. dabei: Hans Knauss, Michael Tritscher, Hans Enn, David Zwilling, Walter Kroneisl, Didi Queissner, Maria Theurl Walcher, Ingrid Stöckl uvm.

Weitere Infos unter www.planai-classic.at

Die wichtigsten Termine für Zuschauer:

Mittwoch, 4. Jänner 2012

GRÖBMING TRABRENNBAHN
10:30 bis 11:30 Uhr - Freies Training auf der Trabrennbahn
12:00 Uhr - Start Qualifying, anschließend Sonderprüfung
16:00 Uhr - Start des 1. Autos zum Prolog durch die Region Schladming-Dachstein

DACHSTEIN
17:00 Uhr - Start 1. Auto zur SP Dachstein
18:20 Uhr - Start 1. Auto zur Etappe nach Schladming

SCHLADMING HAUPTPLATZ
19:00 Uhr  - Ankunft des 1. Autos
19:45 Uhr - Start des 1. Autos

GRÖBMING TRABRENNBAHN
21:30 Uhr - Ankunft des 1. Autos


Donnerstag, 5. Jänner 2012

PLANAI MITTELSTATION - KESSLERALM
Zuseher werden gebeten mit der Planai Seilbahn aufzufahren (kostenpflichtig). Entweder bis Mittelstation (ca. 5 Gehminuten bis zum Start) oder bis Bergstation (ca. 5 Gehminuten) zur Zielankunft.

bis 12:00 Uhr - Eintreffen aller Teilnehmer
13:00 Uhr - Start zum 1. Lauf der Planai Bergprüfung
14:00 Uhr - Start zum 2. Lauf der Planai Bergprüfung
Ziel jeweils "Planaihof"

WM PARK PLANAI
ab 17:00 Uhr - Aufstellung aller Oldtimer
17:30 Uhr - Siegerehrung Autoteil

SKI LEGENDEN NACHTRIESENSLALOM
18:00 Uhr - 1. Gleichmäßigkeitslauf
18:30 Uhr - 2. Gleichmäßigkeitslauf
anschließend Siegerehrung Ski- und Kombinationswertung