Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Peugeot 5008 GT mit 177 PS Diesel im Test

Der Peugeot 5008 ist wohl der Inbegriff eines Crossover-Fahrzeugs. Wir haben das Topmodell der Baureihe zum Test begrüßt.

04.04.2018

Die zweite Generation des Peugeot 5008 hat mit dem Vorgänger bis auf den Namen nichts mehr gemeinsam. Aus dem eher biederen Familienvan ist ein dynamisches Crossover-Fahrzeug geworden. Optisch präsentiert sich der 5008 im SUV-Look, beim Platzangebot zeigt er aber die Größe eines komfortablen Vans. Die verlängerte Version des Peugeot 3008 kann aber nicht nur zwei Fahrzeugsegmente perfekt vereinen, sondern auch mit viel Luxus verwöhnen.

Für unseren Test haben wir den 5008 GT 2,0 BlueHDi 180 mit Automatikgetriebe gewählt. Der Listenrpeis von 44.650 Euro wirkt auf den ersten Blick zwar nicht gerade günstig, wirft man einen Blick auf die Serienausstattung, relativiert sich der Preis aber sehr schnell. Mit an Bord sind unter anderem schon LED-Scheinwerfer, 19"-Leichtmetallfelgen, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, ein Spurhalteassistent, eine Einparkhilfe vorne und hinten, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein Infotainmentsystem und vieles mehr.

Optional verwöhnte unser Testfahrzeug noch mit einer sensorgesteuerten Heckklappe, einem elektrischen Panorama-Schiebedach, sieben Sitzen, einem FOCAL Hi-Fi-System, dem Drive Assist Paket, einer Lederausstattung mit Massagesitzen vorne, der Advanced Grip Control, Metallic-Lackierung und dem City-Paket 2. Dafür muss man 52.211 Euro auf das Konto des Peugeot-Händlers seiner Wahl überweisen, bekommt dann aber auch wirklich einen Luxusliner der Extraklasse geliefert.

Wer meint, dass schon die Außenoptik das Highlight des neuen 5008 ist, der hat noch keinen Blick in den Innenraum geworfen. Mit dem i-Cockpit der zweiten Generation hat Peugeot die Armaturenlandschaft neu erfunden. Schon die erste Generation hatte ihre Vorteile, jedoch kann jetzt erst die zweite Generation so richtig begeistern. Die Kombination aus kleinem, griffigen Lederlenkrad und hoch gestellten Armaturen bietet einen perfekten Blick auf den Tacho, ohne die Augen von der Straße nehmen zu müssen.

Der griffgünstig positionierte Touchscreen in der Mittelkonsole gefällt nicht nur durch seine einfache Bedienung, sondern auch durch das Design, das sich harmonisch in die Armaturenlandschaft schmiegt. Abgerundet wird das Ganze noch durch einen formvollendeten Schaltstick, viele Ablagen und einen sehr schönen, hochwertig wirkenden Materialmix. Ebenfalls begeistert haben die Ledersitze mit Massagefunktion. Der Löwe aus Frankreich verwöhnt die Passagiere auf Wunsch mit einer "Cat Paw"-Massage, aber auch mit anderen Massagemöglichkeiten, die in verschiedenen Intensitätsstufen abgerufen werden können.

Bei einer Länge von 464 cm bietet der Peugeot 5008 auch ein grandioses Platzangebot. Fünf Passagiere finden auf jeden Fall in jede Richtung viel Raum, die zwei Passagiere die in der ausklappbaren 3. Reihe Platz nehmen können, sollten aber eher kleiner und auch gelenkig sein. Für den Sonntagsausflug mit Oma, Opa und zwei Kindern bietet der 5008 aber ausreichend Platz. Das Kofferraumvolumen liegt bei fünfsitziger Besatzung bei 780 Litern, ist man nur zu zweit unterwegs, kann man sich über bis zu 1.940 Liter freuen. Die sensorgesteuerte Heckklappe erleichtert das Beladen, ebenso die schnell umklappbaren Sitze.

Kein Kind von Traurigkeit ist der 2,0 Liter-BlueHDi-Dieselmotor, der mit einer Leistung von 177 PS (130 kW) aufwarten kann. Bei 2.000 U/Min stellt der Motor sein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung. Die Kraftentfaltung ist dabei über das gesamte Drehzahlband sehr harmonisch, und man hat zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, untermotorisiert zu sein. Egal ob beim Anfahren oder bei einem Überholmanöver, der Motor liefert schnell genug Kraft, um alle Aufgaben souverän zu meistern. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt man im Peugeot 5008 GT nur 9,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 208 km/h.

In unserem Testfahrzeug war noch die 6-Gang-Automatik verbaut, die mittlerweile von einer 8-Gang-Automatik ersetzt wurde. Dabei konnte schon die 6-Gang-Automatik mit schnellen und sanften Schaltvorgängen überzeugen. Vorteile wird die neue 8-Gang-Automatik beim Verbrauch bringen. Der Verbrauch pro 100 Kilometern soll bei nur 4,9 Litern liegen, was zwar vermutlich dennoch schwer zu erreichen ist, aber eine 5 vor dem Komma schafft man bei gemäßigter Fahrweise sicher. Wir haben die sportliche Seite des geräumigen Crossover-Modells genutzt und sind auf einen immer noch sehr guten Wert von 6,7 Liter pro 100 Kilometer gekommen. In Anbetracht von Fahrspaß und Fahrzeuggröße kann man damit auf jeden Fall zufrieden sein.

Sehr zufrieden waren wir auch mit Straßenlage und Fahrkomfort, hier haben die Techniker einen perfekten Spagat zwischen Komfort und Fahrspaß geschafft. Auf der Langstrecke begeistert der geräumige Löwe mit viel Komfort, dabei bleibt aber auf kurvigen Straßen die Fahrfreude nicht auf der Strecke. Durch das kleine griffige Lenkrad und die direkte Lenkung lässt sich der große Peugeot souverän um enge Kurven zirkeln, wie man es sonst nur von deutlich kleineren Fahrzeugen erwarten würde.

Die Straßenlage ist jederzeit perfekt, und der 5008er lässt sich nur äußerst schwer aus der Ruhe bringen. Ein empfehlenswertes Extra ist dabei die Advanced Grip Control, mit der man auf jedem Untergrund die passende Traktion hat. So kommt man auch ganz ohne Allradantrieb abseits befestigter Straßen weit voran und hat bei jeder Witterung eine perfekte Kraftregulierung parat.

Auch die Sicherheits- ausstattung ist am Puls der Zeit, und der Peugeot 5008 kann mit adaptivem Tempomat, Spurhalteassistent und einer automatischen Einparkhilfe punkten. Die LED-Scheinwerfer können zudem mit einer perfekten Ausleuchtung der Straße aufwarten.

Der Peugeot 5008 hat in unserem Test auf jeden Fall alles richtig gemacht und uns so begeistert, wie kaum ein anderes Fahrzeug in dieser Klasse. Er bietet ein unverwechselbares Design, viel Platz, eine luxuriöse Ausstattung und ein Cockpit, das sich von der breiten Masse abhebt, dabei aber so funktionell ist wie kein anderes. Der kräftige Motor und die Automatik passen ebenso zum sportlichen Charakter des 5008 wie die Abstimmung von Fahrwerk und Federung. Der Peugeot 5008 macht viel richtig und eigentlich nichts falsch.

Was uns gefällt:

das i-Cockpit, das Design, das Raumangebot, die Straßenlage, der Motor, die Geräusch- dämmung, der Fahrkomfort

Was uns nicht gefällt:

dass die Sitze in der 3. Reihe nur für Kinder gut geeignet sind

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1-
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1-
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 1
Kofferraum: 1
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1-

Tipp: Mehr Peugeot News und Tests sowie die Peugeot Händler in Österreich finden Sie hier.

Zum Öffnen der Fotogalerie mit allen 34 Fotos auf eines der Bilder klicken!

Aktuelle Autotests und Berichte:

Hyundai Kona Style; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Der neue Hyundai Kona im Test

Hyundai´s Lifestyle-SUV zieht nicht nur außen neugierige Blicke auf sich. Dass auch seine inneren Werte begeistern können, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Dacia Duster; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Der neue Dacia Duster im Test

Die zweite Generation des Dacia Duster bietet einige Neuheiten in Bezug auf Technik und Ausstattung. Wir verraten im folgenden Test, wo die Stärken und Schwächen liegen. » weiter lesen

Ford Ranger Sondermodell Predator; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Sondermodell: Ford Ranger Predator im Test

Ford widmet dem Vorzeige Pick-up Ranger in diesem Frühjahr ein Sondermodell mit dem reißerischen Namen "Predator". Wo der räuberische Wildtrak seine Zähne zeigt, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Kia Sorento GT-Line; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Neuer Kia Sorento im Test

Der frisch geliftete Kia Sorento ist erstmals auch in der sportlichen GT-Line erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, ob er mehr Luxusliner oder Sport-SUV ist. » weiter lesen

Renault Espace; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Renault Espace 1,8 Turbo im Test

Der Renault Espace ist jetzt auch mit einem starken Benzinmotor erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, wie der Benziner zum geräumigen Crossover passt. » weiter lesen

Honda Civic Limousine; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Die neue Honda Civic Limousine im Test

Die neue Generation des Honda Civic ist bei uns auch wieder als Limousine erhältlich. Wir haben das Topmodell der Baureihe getestet. » weiter lesen

Nissan X-Trail 2,0 dCi ALL-MODE 4x4iTekna - Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Nissan X-Trail 2,0 Diesel Tekna im Test

Bereit für das Abenteuer Familie? Auf jeden Fall! Wie uns der neue X-Trail ruhig durch die hektische Zeit bringt, lesen Sie hier. » weiter lesen


 

Top-News und

Testberichte