Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Der neue Mercedes E220d All Terrain im Test

Wir haben den neuen Mercedes E All Terrain zum Test begrüßt und verraten, was die Mischung aus Kombi und SUV so interessant macht.

12.01.2018

Lange Zeit hat sich Mercedes dem Markt der Kombis im SUV-Look verschlossen. Mit der neuen E-Klasse bringt die Marke mit dem Stern nun erstmals auch ein Fahrzeug in diesem beliebten Segment auf den Markt. Der E All Terrain soll die Vorzüge von Kombi und SUV verbinden und hebt sich schon auf den ersten Blick von den anderen E-Klasse-Modellen ab. Die etwas höher gelegte Karosserie in Verbindung mit der Rundum-Beplankung steht dem eleganten Kombi äußerst gut. Es ist dabei wirklich beachtlich, wie gut es Mercedes gelungen ist, dass der E All Terrain sowohl sehr robust als auch elegant wirkt.

Zum Start hat man den Kunden die Motorenwahl sehr leicht gemacht, es gibt den E All Terrain vorab nur als 220d mit 194 PS (143 kW). Der Listenpreis liegt bei 62.550 Euro und bietet schon eine recht gute Ausstattung, inkl. der Luftfederung Air Body Control, Allradantrieb, einer 9-Gang-Automatik, einer Klimaautomatik, Tempomat und vielem mehr. Es bietet sich aber noch genug Platz für Optionen, ganz wie man es bei Mercedes gewohnt ist.

Damit der E220d 4Matic All Terrain zum Luxuslinier wird, hat man unserem Testfahrzeug alles mit auf den Weg gegeben, was gut und teuer ist. So erfreute er uns noch mit dem Keyless-Go-Paket, dem Fahrassistenz-Paket PLUS, dem Exclusive Interieur, den Mulitbeam LED-Scheinwerfern, dem Park-Paket mit 360-Grad-Kamera, dem Spiegel-Paket, dem Memory-Paket, einem Head-up-Display, dem Widescreen Cockpit, Comand Online, der Klimatisierungsautomatik Thermotronic, einer Anhängevorrichtung, dem Burmester Surround-Soundsystem, wärmedämmendem Glas, Sitzheizung, einer beheizten Scheibenwaschanlage, einem Panorama-Glasschiebedach und Zierelementen in Holz Esche. Damit summiert sich der Preis auf 93.126 Euro, lässt aber wirklich kaum noch Raum für mehr. Lediglich klimatisierte Sitze wären noch eine feine Option für den kommenden Sommer gewesen.

Der Innenraum präsentiert sich wirklich absolut luxuriös, modern und mit feinsten Materialien. Man fühlt sich auf Anhieb sehr wohl. Das Widescreen-Cockpit verwöhnt mit einer hervorragenden Auflösung und schönen Darstellung aller Anzeigen. Der Fahrer hat dabei die Möglichkeit, aus verschiedenen Cockpit-Designs zu wählen, und auch die Ambiente-Beleuchtung kann in unzähligen Farben variiert werden, ganz nach Lust und Laune der Passagiere. Trotz wirklich vieler Funktionen findet man sich schnell zurecht und hat alles sehr übersichtlich gestaltet vor sich. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert ist das Burmester Surround-Soundsystem, das den eleganten Kombi im Offroad-Look in einen Konzertsaal verwandelt.

Keinen Grund zur Klage gibt es auch beim Platzangebot, wenngleich es in der zweiten Reihe für ein fast 5 Meter langes Fahrzeug im Kniebereich enger ist, als man es vermuten würde - dennoch bleibt der Platz ausreichend, ist aber nicht überaus großzügig, ganz im Gegenteil zum Kofferraumvolumen. Dieses kann mit einem Fassungsvermögen von 670 bis 1.820 Litern aufwarten und ist somit auch für größere Transporte bestens gerüstet.

Eine feine Motorisierung bietet Mercedes mit dem 2,0 Liter-Turbodiesel, der über eine Leistung von 194 PS (143 kW) verfügt. Der Motor liefert zwischen 1.600 und 2.800 U/Min ein maximales Drehmoment von 400 Nm und zeigt sich zu jeder Zeit als durchaus durchzugsstarker Begleiter. Man hat zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass man mehr Leistung benötigen würde.

Sehr harmonisch arbeitet auch die 9-Gang-Automatik, deren Schaltvorgänge man nur durch das veränderte Drehzahlniveau wahrnimmt. Egal ob beim Sprint von 0 auf 100 km/h, den der E All Terrain in 8,0 Sekunden erledigt, oder beim Herausbeschleunigen aus höherem Tempo, der Motor liefert immer genug Kraft. Auf der Autobahn muss man sogar sehr aufpassen, dass man nicht zu schnell wird. Schon ein kleiner Druck aufs Gaspedal reicht aus, dass der elegante Kombi unmerkbar immer schneller wird. Die Geräuschdämmung ist nämlich so gut, dass selbst bei hohem Tempo noch keine störenden Geräusche in den Innenraum dringen, wodurch man das Gefühl für die tatsächliche Geschwindigkeit noch leichter verliert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 231 km/h, was vor allem Kunden in Deutschland freut, bei uns aber nur am Papier eine Rolle spielt.

Dank der Luftfederung und den verschiedenen Fahrmodi kann man den vielseitig einsetzbaren Kombi auch ganz nach seinem Wunsch abstimmen. Im Comfort-Modus schwebt man förmlich über die Straße, wobei selbst hier die Straßenlage noch immer hervorragend ist. Wer es dynamischer möchte, kann im Sport-Modus den Kombi auf absolute Sportlichkeit trimmen. Die Lenkung wird dann etwas härter und noch direkter, die Federung deutlich straffer, und die Leistung wird noch brachialer zur Verfügung gestellt.

Möchte man die befestigten Straßen verlassen, kann man im All Terrain-Modus die Grenzen des Möglichen gut austesten. Auch hier kommt man durch die Luftfederung, die das Fahrzeug noch hochbeiniger machen kann, weiter als man glauben sollte. Zur großen Überraschung bleibt bei dem Multitalent von Mercedes der Durst in sehr angenehmen Grenzen. Die vom Werk angegebenen 5,3 Liter sind im Eco-Modus bei sehr bewusster Fahrweise fast erreichbar. Wir haben auf den Eco-Modus verzichtet und den Kombi mit viel Spaß bewegt, sind jedoch dennoch auf einen für ein Auto dieser Klasse sensationellen Verbrauch von nur 6,8 Litern pro 100 Kilometer gekommen.

Dass mit adaptivem Tempomat inkl. Stauassistent, Toter-Winkel-Warner, Notbremsassistenten und Spurhalteassistent auch noch die Sicherheitsausstattung am Puls der Zeit ist, bringt dem Mercedes einen weiteren Pluspunkt. Wir haben uns diesbezüglich aber auch nichts Anderes erwartet.

Der E220d 4Matic All Terrain hat in unserem Test auf jeden Fall gezeigt, dass er ein überaus angenehmer Begleiter ist, der viel Luxus, jede Menge Fahrspaß und viel Sicherheit bietet. Dass er zudem noch sparsam im Verbrauch ist, rundet den positiven Eindruck weiter ab.

Was uns gefällt:

das Design, die luxuriöse Sonderausstattung, der Fahrkomfort, die Sicherheit an Bord, der Verbrauch, die Luftfederung, dass der All Terrain wirklich ein Multitalent ist

Was uns nicht gefällt:

der Preis und dass wir den E All Terrain wieder zurück geben mussten

Testzeugnis:

Ausstattung Sicherheit: 1
Ausstattung Komfort: 1
Verbrauch: 1-
Fahrleistung: 1
Fahrverhalten: 1
Verarbeitung: 1
Platzangebot Fahrer/Beifahrer: 1
Platzangebot Rückbank: 2
Kofferraum: 1
Ablagen: 1
Übersichtlichkeit: 1-

Tipp: Mehr Mercedes News und Tests sowie die Mercedes Händler in Österreich finden Sie hier.

Zum Öffnen der Fotogalerie mit allen 34 Fotos auf eines der Bilder klicken!

Aktuelle Autotests und Berichte:

Hyundai Kona Style; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Der neue Hyundai Kona im Test

Hyundai´s Lifestyle-SUV zieht nicht nur außen neugierige Blicke auf sich. Dass auch seine inneren Werte begeistern können, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Dacia Duster; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Der neue Dacia Duster im Test

Die zweite Generation des Dacia Duster bietet einige Neuheiten in Bezug auf Technik und Ausstattung. Wir verraten im folgenden Test, wo die Stärken und Schwächen liegen. » weiter lesen

Ford Ranger Sondermodell Predator; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Sondermodell: Ford Ranger Predator im Test

Ford widmet dem Vorzeige Pick-up Ranger in diesem Frühjahr ein Sondermodell mit dem reißerischen Namen "Predator". Wo der räuberische Wildtrak seine Zähne zeigt, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Kia Sorento GT-Line; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Neuer Kia Sorento im Test

Der frisch geliftete Kia Sorento ist erstmals auch in der sportlichen GT-Line erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, ob er mehr Luxusliner oder Sport-SUV ist. » weiter lesen

Renault Espace; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Renault Espace 1,8 Turbo im Test

Der Renault Espace ist jetzt auch mit einem starken Benzinmotor erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, wie der Benziner zum geräumigen Crossover passt. » weiter lesen

Honda Civic Limousine; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Die neue Honda Civic Limousine im Test

Die neue Generation des Honda Civic ist bei uns auch wieder als Limousine erhältlich. Wir haben das Topmodell der Baureihe getestet. » weiter lesen

Nissan X-Trail 2,0 dCi ALL-MODE 4x4iTekna - Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Nissan X-Trail 2,0 Diesel Tekna im Test

Bereit für das Abenteuer Familie? Auf jeden Fall! Wie uns der neue X-Trail ruhig durch die hektische Zeit bringt, lesen Sie hier. » weiter lesen


 

Top-News und

Testberichte