Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Diskussion : Licht auch am Tag ?

Lt. KfV würden alle Verkehrsteilnehmer profitieren

12.04.2005

Derzeit ist eine Novelle zum Kraftfahrgesetz in Begutachtung, die eine Einführung der Lichtpflicht am Tag vorsieht. Fahren mit Licht am Tag soll für alle verpflichtend sein, egal ob im Ortsgebiet oder auf Freilandstraßen. Laut Schätzungen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit könnte diese Bestimmung bis zu dreißig Menschenleben pro Jahr retten.

Mit der Einführung einer Lichtpflicht am Tag und zu jeder Jahreszeit stünde Österreich international keinesfalls alleine da. Gesetzlich verankert ist die Verkehrssicherheitsmaßnahme zum Beispiel bereits in Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Slowenien, Kroatien, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn oder Italien. Die Schweiz und Frankreich empfehlen ihren Lenkern, mit Licht am Tag unterwegs zu sein.

"Der ÖAMTC begrüßt grundsätzlich die Einführung der Lichtpflicht. Auch wenn dauerndes Abblendlicht kleine Nachteile mit sich bringt, überwiegen klar die Sicherheitsvorteile", sagt der Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung, Mario Rohracher. Als mittelfristige Lösung bleiben die Club-Experten bei ihrer Forderung nach EU-weiter Einführung eines Tagfahrlichtes bei allen Neuwagen. Beim Tagfahrlicht, das in einigen Ländern bereits in Verwendung ist, handelt es sich um ein weißes Licht, das etwa viermal so stark leuchtet wie das Begrenzungslicht und sich bei Betätigung der Zündung selbsttätig ein- bzw. ausschalten soll. Das Tagfahrlicht ist auch aus Gründen des Umweltschutzes sehr sinnvoll, weil es in der Regel nur ein Dreißigstel des Energie- bzw. Kraftstoffverbrauchs eines herkömmlichen Abblendlichtes verursacht, welcher im Schnitt bei ca. zwei Prozent des Gesamtverbrauches liegt.

Massive Bedenken gegen Licht am Tag für PKW gibt es seitens der Motorradfahrer. Diese müssen ja schon seit 1977 verpflichtend auch am Tag mit Licht unterwegs sein, um besser gesehen zu werden und befürchten nun, diesen Sichtbarkeits-Vorteil gegenüber den PKW einzubüßen. Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit hätten aber empirische Untersuchungen zweifelsfrei ergeben, dass Fahren mit Licht am Tag nicht zu Lasten der Wahrnehmbarkeit von Motorrädern führt. 

Der ÖAMTC erwartet sich jedenfalls vom Verkehrsministerium flankierende Maßnahmen, um allfällige negative Auswirkungen einer allgemeinen Lichtverwendungspflicht möglichst gering zu halten. Außerdem sollte es bei Nicht-Einhaltung der Lichtpflicht - etwa bei strahlendem Sonnenschein in freiem Gelände - vorerst Zurückhaltung bei der Bestrafung geben.

Quelle: KfV, ÖAMTC


 

Top-News und

Testberichte