Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

ÖAMTC Eco-Test : Vergleich mit Vorgängermodell

Viele Verbesserungen aber leider auch Rückschritte


27.05.2008
 

Seit 2003 überprüft der ÖAMTC Fahrzeuge im EcoTest in Sachen Umwelt auf Herz und Nieren. Dabei werden die Schadstoff-Emissionen, wie Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid, Stickoxide und Partikel, sowie der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid gemessen und mit einem Punktesystem bewertet. "Auf ein Fünf-Sterne-Fahrzeug warten wir noch. Aber immerhin hat heute ein Viertel der getesteten Fahrzeuge vier EcoTest-Sterne. Vor Jahren waren es magere 16 Prozent", erklärt ÖAMTC-Techniker Thomas Stix. "Doch gerade der Vergleich einzelner Fahrzeuge mit den Vorgängermodellen zeigt, dass es leider auch Verschlechterungen gibt."

Opel Zafira 1.7 CDTi gewinnt die Paarwertung

Für den Vergleich aktueller Fahrzeuge mit dem jeweiligen Vorgängermodell wurden populäre Fahrzeuge mit vergleichbaren Ausstattungs- und Leistungswerten herangezogen. "Die Auswertung der Fahrzeugpaare ist sehr positiv", sieht ÖAMTC-Techniker Stix viele Entwicklungen. Die deutlichsten Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell haben der Opel Zafira 1.7 CDTi (+33 Punkte) und der Peugeot 307 Break HDi FAP 90 (+26 Punkte) geschafft, die jeweils zwei Sterne dazu gewinnen konnten. An dritter Stelle findet sich der Citroen C3, der sich um 20 Punkte und einen Stern nach vorne katapultierte.

Leistung rauf, Verbrauch runter - drei Fahrzeuge schaffen den Spagat

Mit einer Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Verbesserung des CO2-Ausstoßes schaffen BMW 5er, Mercedes C-Klasse T-Modell und BMW 1-er den Sprung in die Vier-Sterne-Liga.

Auch die getesteten Benziner konnten ihre CO2-Emissionen reduzieren. Die ersten drei erhalten dafür um je sechs Eco-Punkte mehr. "Doch trotz der Fortschritte ist der Kraftstoffverbrauch eines Citroen C2 mit 6,5/100 km (CO2-Ausstoß 149 g/km) für einen Kleinwagen immer noch zu hoch", sieht der ÖAMTC-Experte noch viel Entwicklungspotenzial. In den Schadstoffen hat sich nur der Daihatsu Sirion 1,3 verbessert. Sehr gut schneidet hingegen der Mazda 6 1,8 mit vier Sternen und insgesamt 80 Punkten ab.

Wo Licht ist, da ist auch Schatten - Rückschritte beim Renault Clio

Spitzenreiter in der Negativentwicklung ist der Renault Clio. Er hat fünf CO2-Punkte eingebüßt, sein Kraftstoffverbrauch hat sich um 0,6 l/100 km erhöht, dies entspricht 13 g/km mehr CO2. "Das aktuelle Modell ist um ca. 100 kg schwerer und auch etwas gewachsen, was sich im Kraftstoffverbrauch und damit in den CO2-Emissionen negativ bemerkbar macht", erklärt der ÖAMTC-Techniker. Der Renault Scenic zeigt, dass ein sechster Gang nicht immer gleichzusetzen ist mit weniger Kraftstoffverbrauch. Das ergibt fünf Punkte Abzug. Beim Daihatsu Cuore 1.0 wurde die Leistung um 8 kW gesteigert, der Kraftstoffverbrauch blieb jedoch unverändert hoch. Die Schadstoffemissionen verschlechterten sich im Vergleich zum Vorgängermodell - minus vier Punkte.

Einzelwertung - Toyota Hybrid Prius seit 2004 unangefochtener Spitzenreiter

An der Spitze der Einzelwertung von mittlerweile 700 getesteten Fahrzeugen stehen auch im Jahr 2008 jene mit Hybridantrieb. Unangefochten an der Spitze liegt weiter der Toyota Prius 1,5. Mit konstanten 89 Punkten verpasste er aber auch heuer knapp die 90er Hürde und damit den fünften Stern. Mit 87 Punkten liegt Volvos Erdgas-V70 an zweiter Stelle, gefolgt vom Honda Civic 1,3 Dsi IMA Hybrid auf Rang drei mit 83 Punkten.

Die Richtung stimmt, das Ziel muss das 5-Sterne-Fahrzeug sein

Auch wenn die Hersteller zeigen, dass mehr Leistung auch mit geringeren Emissionen machbar ist - der Schwerpunkt muss auch in der Reduzierung des Schadstoff- und CO2-Ausstoßes liegen. "Entwicklungsgelder sind langfristig auch besser in Spritspartechnik als in höherer Motorleistung angelegt", sagt der ÖAMTC-Experte. "Gerade bei den beliebten Modellen haben Spritsparen und Umweltschutz oberste Priorität. Ziel ist ein 5-Sterne-Fahrzeug."

So funktioniert der EcoTest

Der ÖAMTC-EcoTest ist ein Bewertungsverfahren, das für Verbraucher leicht verständlich eine ganzheitliche und praxisnahe Bewertung des Pkw-Betriebes vornimmt. Der Verbraucher kann sich darauf verlassen, dass nicht nur der CO2-Ausstoß in den genormten Fahrzyklen der Gesetzgebung, sondern ebenso alle limitierten Abgasemissionen, Einflüsse der Klimaanlagen - auch bei Volllast - in realitätsnahen Prüfstandmessungen bewertet werden. Das Ergebnis ist eine einfach nachvollziehbare Bewertung mit maximal 100 Punkten und bis zu fünf Sternen für jeden Pkw. Die neuesten EcoTest-Ergebnisse stehen laufend online auf der ÖAMTC-Webseite zur Verfügung.



 

Top-News und

Testberichte

 
 

Promotion