Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Auto-Überprüfung nach dem Urlaub

Worauf Sie achten sollten

24.08.2006

Nach unzähligen Urlaubskilometern braucht das Auto Urlaub vom Urlaub. Um unangenehme und eventuell kostspielige Überraschungen zu vermeiden, sollte der fahrbare Untersatz jetzt einem ausführlichem Check unterzogen werden. Je älter das Auto, umso gründlicher. Die ARBÖ-Techniker verraten, wie's geht.

Motor und Antrieb:

  • Ölstand kontrollieren (Wechselintervalle und Servicevorschriften in der Betriebsanleitung beachten)
  • Kühlflüssigkeit kontrollieren
  • Luftfilter reinigen oder erneuern
  • Innenraumfilter (Pollenfilter)
  • Keilriemen überprüfen
  • Bremsbelege mit Bremsflüssigkeit
  • Richtige Scheinwerfereinstellung checken, damit optimale Sicht gegeben ist und eine mögliche Blendung des Gegenverkehrs ausgeschlossen wird.
  • Reservelampen und Reservesicherungen an einem fixen Platz im Auto deponieren.
  • Säurestand der Batterie kontrollieren (wo noch möglich) und eventuell mit destilliertem Wasser nachfüllen


Karosserie und Blech:

  • Unterbodenschutz kontrollieren, dadurch wird Rostschäden vorgebeugt
  • Teerspritzer mit einem speziellen Fleckentferner oder mit Terpentin vom Lack entfernen. (Hinweis: Diese sind nicht nur "Schönheitsfehler", sondern können mit der Zeit den Lack angreifen.)
  • Kühler von Insektenresten reinigen
  • Lackschäden mit Tupflack ausbessern


Reifen und Räder:

  • Reifen auf Schäden und Profiltiefe überprüfen. Bei einer Profiltiefe von ca. 2 mm ist unbedingt der Kauf neuer Reifen notwendig.
  • Beim nächsten Tankstopp Luftdruck der Pneus (plus Reserverad) überprüfen.


Sicht und Scheiben:

  • Wischerblätter kontrollieren und eventuell gegen neue austauschen
  • Scheiben gründlich innen und außen reinigen
  • Scheibenwaschanlage mit Wasser und beigemengtem Reinigungszusatz auffüllen
  • Frontscheibe auf Steinschlagschäden im Glas untersuchen


Fahrgastraum und Sitze:

  • Flecken von Sonnencreme oder Eis mit einem milden Haushaltsreiniger behandeln
  • Bei der Innenraum-Reinigung nicht auf die Fußmatten vergessen, unter denen sich vielleicht noch der Sand des Urlaubsstrands versteckt.
  • Kopfstützen richtig einstellen: Oberkante der Kopfstütze auf die Höhe des Scheitels


Sonstiges:

  • Reservetreibstoffkanister und Feuerlöscher kontrollieren
  • Inhalt der Autoapotheke auf Vollständigkeit und Aktualität überprüfen
  • Bordwerkzeug und Wagenheber
  • Warndreieck griffbereit im Kofferraum deponieren
  • verschmutze Warnweste kann laut Angabe auf der Etikette in der Waschmaschine gereinigt werden. Achtung: Nicht vergessen die saubere Warnweste wieder in den Fahrzeuginnenraum zu legen.

Quelle: ARBÖ



 

Top-News und

Testberichte