Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Licht am Tag: Wo Autofahrer besonders aufpassen müssen

Pflicht, Empfehlung und Sonderregelungen


24.10.2013

Wie war das nochmal? In welchem Land muss, in welchem Land sollte man mit Licht am Tag fahren? Auf welchen Straßen eigentlich? Nur wenn die Sichtverhältnisse schlecht sind oder immer? Der ÖAMTC bringt Licht ins Dunkel und klärt über die Bestimmungen verschiedener europäischer Länder bezüglich Licht am Tag auf.

Neuerung: Ab 1. Jänner 2014 müssen Autofahrer in der Schweiz auch tagsüber das Licht einschalten. Zulässig sind Tagfahrleuchten oder, falls diese nicht vorhanden sind, das Abblendlicht. Wer gegen die Regelung verstößt, muss mit einer Strafe von 40 Schweizer Franken (ca. 33 Euro) rechnen. Mit der Maßnahme soll die allgemeine Verkehrssicherheit erhöht werden - neben anderen motorisierten Verkehrsteilnehmern sollen vor allem Fußgänger und Radfahrer beleuchtete Fahrzeuge besser erkennen können. Ausgenommen von der Neuregelung sind Oldtimerfahrzeuge, die vor dem 1. Jänner 1970 erstmals zugelassen wurden.

Pflicht: Licht am Tag ist in den folgenden Ländern Pflicht auf allen Straßen, also auch im Ortsgebiet: Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, Polen, Schweden, Serbien, Slowakei, Slowenien und Tschechien. Achtung: in Italien, Rumänien und Russland gilt die Pflicht für Licht am Tag hingegen nur auf Schnell- und Bundesstraßen außerorts, in Ungarn außerorts und zusätzlich auf Autobahnen.

Keine gesetzliche Verpflichtung, jedoch eine Empfehlung, das Licht am Tag einzuschalten, herrscht in Deutschland, Frankreich und Luxemburg. 

In Kroatien muss das Licht tagsüber nur in der dunklen Jahreszeit leuchten - vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März gilt die Licht am Tag-Pflicht. In Griechenland gibt es ebenfalls eine Sonderregelung. Hier ist die Verwendung des Abblendlichts am Tag bei ungetrübten Sichtverhältnissen sogar verboten. Das automatische Tagfahrlicht darf jedoch verwendet werden.

Verstöße gegen die Lichtpflicht können teuer zu stehen kommen. In Kroatien muss man ca. 40 Euro zahlen, in Italien drohen Strafen ab mindestens 41 Euro, in Tschechien ab ca. 60 Euro und in Ungarn ab ca. 35 Euro. Besonders tief in die Tasche greifen muss man in Norwegen: hier kostet die Missachtung der Licht am Tag-Pflicht mindestens 265 Euro.

Seit Februar 2011 müssen alle innerhalb der EU neu typisierten Fahrzeuge über Tagfahrlicht verfügen: die speziellen blendfreien und sparsamen Lampen werden bei Inbetriebnahme des Fahrzeugs automatisch aktiviert. Die Verwendung dieser Beleuchtung ist als Alternative zum Abblendlicht allerdings nur in Italien, in der Schweiz und den skandinavischen Ländern (mit Ausnahme Norwegens) offiziell erlaubt. Die übrigen europäischen Länder dulden Tagfahrleuchten zumeist, konkrete Regelungen sind hierzu jedoch keine bekannt. Sicherheitshalber sollte man dort, bei Lichtpflicht am Tag, immer mit Abblendlicht fahren.

Quelle: ÖAMTC

Aktuelle Autotests und Berichte:

Hyundai Kona Style; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Der neue Hyundai Kona im Test

Hyundai´s Lifestyle-SUV zieht nicht nur außen neugierige Blicke auf sich. Dass auch seine inneren Werte begeistern können, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Dacia Duster; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Der neue Dacia Duster im Test

Die zweite Generation des Dacia Duster bietet einige Neuheiten in Bezug auf Technik und Ausstattung. Wir verraten im folgenden Test, wo die Stärken und Schwächen liegen. » weiter lesen

Ford Ranger Sondermodell Predator; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Sondermodell: Ford Ranger Predator im Test

Ford widmet dem Vorzeige Pick-up Ranger in diesem Frühjahr ein Sondermodell mit dem reißerischen Namen "Predator". Wo der räuberische Wildtrak seine Zähne zeigt, lesen Sie im folgenden Testbericht. » weiter lesen

Kia Sorento GT-Line; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Neuer Kia Sorento im Test

Der frisch geliftete Kia Sorento ist erstmals auch in der sportlichen GT-Line erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, ob er mehr Luxusliner oder Sport-SUV ist. » weiter lesen

Renault Espace; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Renault Espace 1,8 Turbo im Test

Der Renault Espace ist jetzt auch mit einem starken Benzinmotor erhältlich. Wir verraten im folgenden Test, wie der Benziner zum geräumigen Crossover passt. » weiter lesen

Honda Civic Limousine; Bildquelle: auto-motor.at/Stefan Gruber

Die neue Honda Civic Limousine im Test

Die neue Generation des Honda Civic ist bei uns auch wieder als Limousine erhältlich. Wir haben das Topmodell der Baureihe getestet. » weiter lesen

Nissan X-Trail 2,0 dCi ALL-MODE 4x4iTekna - Testbericht; Bildquelle: auto-motor.at/Rainer Lustig

Nissan X-Trail 2,0 Diesel Tekna im Test

Bereit für das Abenteuer Familie? Auf jeden Fall! Wie uns der neue X-Trail ruhig durch die hektische Zeit bringt, lesen Sie hier. » weiter lesen


 

Top-News und

Testberichte