Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Beziehungstest Auto : Als Beifahrer Ruhe bewahren

Was müssen Sie beachten, damit die Liebes-Ampel im Auto nicht auf rot schaltet

07.08.2007

Entspannt und gelassen mit dem Auto ans Ziel kommen - wer möchte das nicht? Doch jede Spritztour kann schnell zur Qual werden. Der Auslöser dafür lauert häufig in nächster Nähe: auf dem Beifahrersitz. So hat die Online-Partneragentur Parship in einer Umfrage herausgefunden, dass für mehr als zwei Drittel der befragten Frauen ein Besserwisser als Mitfahrer die reinste Plage ist. Die Männer hingegen lassen sich durch Bevormundung deutlich seltener stören (49 Prozent).

Viel empfindlicher als die weiblichen reagieren die männlichen Umfrageteilnehmer allerdings auf chaotische Beifahrer. Getreu dem Motto "My car, my castle" sehen 17 Prozent der Männer rot, sobald der Innenraum mit Krümeln, Bonbonpapier oder Leergut verunstaltet wird (Frauen 8 Prozent).

Anstatt die Fahrerin/den Fahrer durch zu viele "gute" Ratschläge oder klebrige Essensreste auf der Polsterung zu verärgern, sollte sich der vorbildliche Beifahrer lieber entspannt zurücklehnen. Denn dösende Beifahrer verärgern die Autofahrer am wenigsten (2 Prozent). Auch gegen "Radiofummler" wird selten Groll gehegt. Daher erscheint es für längere Autofahrten am klügsten einen guten Song einzuschalten und sich dezent in das Land der Träume zu verabschieden.

Parship-Coach Sabine Wery von Limont rät: "Das Vorurteil Frauen könnten nicht Autofahren hält sich hartnäckig. Frauen reagieren daher besonders empfindlich auf Männer, die ihnen verbal ins Lenkrad greifen. Keiner mag es gerne, wenn seine Kompetenz in Frage gestellt wird. Männer hingegen verbindet häufig eine fast zärtliche Beziehung zu ihrem Auto. Sie betrachten es als ihr liebstes Spielzeug. Wenn man als Paar unfallfrei ans Ziel kommen möchte, ist es daher ratsam, die Empfindlichkeiten des anderen zu respektieren. Sonst kann es ganz schnell heißen: Aussteigen, bitte!"

Quelle: Parship



 

Top-News und

Testberichte