Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Müdigkeit am Arbeitsplatz weit verbreitet

Vor allem Arbeitnehmer in höheren Positionen leiden darunter

30.01.2007

Laut einer US-Studie leiden viele Arbeitnehmer unter wiederkehrender Müdigkeit im Job. Die Folgen sind nicht nur für die Betroffenen mitunter belastend, sie führen natürlich auch zu einem veritablen Verlust an Produktivität. Die Wissenschafter um Judith Ricci von der Gesundheitseinrichtung Caremark in Maryland wenden sich in ihrem Appell daher gleichermaßen an Arbeitnehmer wie Arbeitgeber: "Maßnahmen gegen Müdigkeit am Arbeitsplatz hätten sehr positive Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen und auf ihre Produktivität."

Die Forscher hatten Daten von rund 29.000 US-amerikanischen Arbeitnehmern ausgewertet. Von diesen gaben 38 Prozent an, innerhalb der vorangegangenen zwei Wochen unter Energiemangel, schlechtem Schlaf oder Müdigkeit gelitten zu haben. Die Schläfrigkeit kam dabei insbesondere bei Frauen sowie bei Arbeitnehmern in höherer Position mit viel Verantwortung und besserer Bezahlung vor.

Unkonzentriert & verlangsamt

Die Wissenschafter untersuchten nicht zuletzt den Einfluss der Müdigkeit auf die Produktivität der Arbeitnehmer: Neun Prozent der Betroffenen berichteten von müdigkeitsbedingt gedämpfter Aktivität im Job. Am häufigsten beschrieben wurden Konzentrationsstörungen und Verlangsamung beim Verrichten von Tätigkeiten.

Darüber hinaus trat die Müdigkeit auch häufig gepaart mit anderen körperlichen oder psychischen Beschwerden auf. Die schläfrigen Beschäftigten büßten somit auch insgesamt - also abseits der Müdigkeit selbst - mehr Produktivität ein als die munteren.

Quelle: netd, medicalnewstoday

 

Top Themen

Top Links