Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Richtiges Licht am Arbeitsplatz hilft der Gesundheit

Es umgibt uns stets, wird jedoch kaum wahrgenommen: das Licht !

25.04.2007

Die Arbeiterkammer (AK) weist darauf hin, dass die Ausleuchtung an so manchem Arbeitsplatz in gesundheitlicher Hinsicht zu wünschen übrig lässt. In Arbeitsräumen sollte die Beleuchtung möglichst gleichmäßig und farbneutral sein, hält die AK in einer Aussendung fest.

In Büros mit großer Raumtiefe und/oder in den Abendstunden sollte die Lux-Zahl den Experten zufolge rund 500 betragen. Die empfohlene Mindestzahl hängt vor allem von der Tätigkeit ab, die in einem Raum ausgeführt wird: So reicht für vergleichsweise grobe Arbeiten an Maschinen wie Drehen oder Fräsen eine Lux-Zahl von etwa 300, während in Uhrmacher-Werkstätten 1.500 Lux notwendig sind.

Zu vermeiden ist laut AK eine große Dichte an unterschiedlichen Lichtquellen in einem Raum, besser ist eine gute Gesamthelligkeit. Flimmern oder stroboskopische Effekte sind ebenfalls nicht förderlich für die Gesundheit, genauso wenig wie direkte oder indirekte Blendung. Sofern es eine bestimmte Arbeit wie jene in der Dunkelkammer nicht anders erfordert, sollen Arbeitsräume laut AK auch bis zu einem bestimmten Ausmaß durch natürliches Licht erhellt werden.

Quelle: AK

 

Top Themen

Top Links