Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Wahl der Kleidung beim Bewerbungsgespräch wichtig

Oft unterschätzt und doch ein Kriterium

25.09.2006

Im Bewerbungsprozess ist der erste Eindruck, den man als Kandidat oder Kandidatin bei einem Unternehmen hinterlässt, eine Kombination aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Foto. Diese drei Kriterien sind die erste Herausforderung, um von Personalisten zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden.

Wer diese erste Hürde erfolgreich meistert, kann mit dem zweiten Eindruck bei einem persönlichen Termin, wertvolle Punkte sammeln: Der zweite Eindruck - der erstevisuelle Kontakt - entscheidet oftmals über den Verlauf des Bewerbungsgesprächs, denn er ruft Emotionen hervor und diese wiederum wirken sich zwangsläufig auf das zwischenmenschliche Klima aus. Seriöse und wohlüberlegte Kleidung strahlt in diesem Zusammenhang die notwendige Professionalität aus und dokumentiert, dass man seinen Beruf und seinen Gesprächspartner ernst nimmt, sich auf das Gespräch vorbereitet hat und zeigt, dass man auch in Stil-Fragen mehr als nur mitreden kann.

Für Männer, wie für Frauen ist Zurückhaltung bei der Wahl des Outfits heute nach wie vor die oberste Maxime. T-Shirts, tiefe Dekolletees, kurze Hosen oder zu kurze Röcke sollten generell Freizeitbekleidungen bleiben, denn unabhängig von der ausgeschriebenen Position kann Extravaganz in der Kleidung mitunter mehr schaden und fördert bisweilen Schubladendenken - oftmals wird eine falsche oder unpassende Kleidungswahl sogar zum Knock-out-Kriterium.

"Wie viele Regeln im Berufsleben sind auch jene für die richtige Kleidung in den meisten Branchen ungeschrieben und lassen somit beträchtlichen Interpretationsspielraum übrig. Angemessen dem Umfeld, in dem man sich bewegt, heißt die Zauberformel und im Zweifelsfall gilt es besser overdressed, als underdressed zum Gespräch zu kommen", rät Florens Eblinger, Geschäftsführer des Online-Stellenmarktes Jobfinder.at.

Entscheidend wird im Endeffekt immer der Gesamteindruck sein und die Überlegungen, welche Kandidatin oder welcher Kadidat am besten für die ausgeschriebene Position in Frage kommt. Das Bewerbungsgespräch gibt dabei den wichtigen Ausschlag - dementsprechend sollte man sich darauf vorbereiten und professionell auftreten.

Quelle: jobfinder.at

 

Top Themen

Top Links