Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Jungunternehmertag am 9. November in Wien

Magistrat erteilt Gewerbeberechtigungen gleich vor Ort

Beratung, Tipps und Hilfe für junge Unternehmer - das sind die Ziele des Jungunternehmertags der am 9. November 2004 von 9 bis 18 Uhr im Austria Center Vienna stattfindet. Das "jung" bezieht sich dabei auf die Unternehmensgründung, egal in welchem Alter sich der Gründer befindet.

Veranstalter des 14. Jungunternehmertags sind die Wiener Wirtschaftskammer, der Wiener Wirtschaftsförderungsfonds und die Bank Austria. Zu den Ausstellern zählen neben dem Magistratischen Bezirksamt für den 2. Bezirk (stellvertretend für alle MBAs) auch das Finanzministerium sowie die Nachfolgebörse der Wirtschaftskammer/Wiener Einkaufsstraßen. Vorträge und Workshops ergänzen das Programm.

Mitarbeiter des Magistratischen Bezirksamts für den 2. Bezirk beraten nicht nur die Jungunternehmer sondern erteilen auch gleich im Austria Center Gewerbeberechtigungen für freie Gewerbe. "Freie Unternehmenstätigkeiten sind z.B. Hausbetreuungsdienste, Auslagenarrangeure, Call Center, Entrümpler, Fahrradvermieter, Frühstückspension, Handelsagent, Künstlermanagement, Nachrichtenagentur, Grafiker, Personalauslese, Reinigungsgewerbe usw. Dem Erfindungsreichtum für Bezeichnungen der "freien Unternehmer" sind erst dort Grenzen gesetzt, wo es sich bereits um ein reglementiertes Gewerbe handelt. Für die freien Unternehmenstätigkeiten ist laut Gewerbeordnung kein Befähigungsnachweis erforderlich. Nötig ist eine Gewerbeberechtigung, und diese erteilt das MBA 2 beim Jungunternehmertag an Ort und Stelle (Personalausweis oder Reisepass mitnehmen!). Der Gegensatz dazu sind "reglementierte Gewerbe", von Arbeitsvermittlung bis Zimmermann. Dafür ist nach wie vor ein Befähigungsnachweis erforderlich.

Die 19 Magistratischen Bezirksämter sind in Wien die ersten Anlaufstellen für die Bürger des Bezirkes. Zahlreiche Amtswege können im Bezirksamt sofort und unbürokratisch erledigt werden, vor allem Melde-, Pass- und Fundangelegenheiten sowie Parkpickerl. Zu den wichtigsten Aufgaben der MBAs gehören außerdem die Gewerbeangelegenheiten - Gewerbeanmeldung, Genehmigung von Betriebsanlagen, Gebrauchserlaubnis für Schanigärten, Buschenschankangelegenheiten usw.

Fünf Bezirksämter verfügen außerdem über front offices - Erledigungen erfolgen hier "in einer Hand" und bei erweiterten Öffnungszeiten. Und speziell für Menschen, die einen Betrieb, ein Unternehmen aufbauen oder Veränderungen durchführen wollen, bieten die MBAs regelmäßig Projektsprechtage an.

Zahlreiche Amtswege zum Thema Gewerbe können in Wien auch rasch und unbürokratisch via Internet erledigt werden. Folgende Vorgänge werden derzeit angeboten:

  • Gewerbeanmeldung
  • Geschäftsführerbestellung bzw. -abmeldung
  • Standortverlegung des Gewerbes innerhalb Wiens
  • Anmeldung einer weiteren Betriebsstätte innerhalb Wiens
  • Namens-/ Firmenwortlautänderung
  • Zurücklegung eines Gewerbes in Wien
  • Zurücklegung einer weiteren Betriebsstätte.


Mehr Infos:


Quelle: rk


 

Top Themen

Top Links