Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Jobinserate im Internet nehmen zu

Firmen-Webseiten werden dabei häufig genutzt

Lt. einer aktuellen Meldung wird in Deutschland mittlerweile jede zweite offene Stelle über das Internet vergeben.

Der Online-Stellenmarkt "Monster Deutschland" hat am Freitag erste Ergebnisse einer noch unveröffentlichten Studie bekannt gegeben, die gemeinsam mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Frankfurt am Main und TMP Worldwide durchgeführt wurde.

Laut Monster Deutschland werden von den untersuchten deutschen Unternehmen bereits 52 Prozent der Jobs über Internet-Inserate vergeben. Hauptinformationsquelle ist dabei nach wie vor die Firmen-Webseite des ausschreibenden Unternehmens. 28 Prozent der Jobs werden auf der eigenen Firmenseite ausgeschrieben.

95 Prozent der Unternehmen haben lt. Aussage von Kai Deininger, Geschäftsführer von Monster Deutschland, in den letzten Jahren bereits mindestens einmal mit Online-Stellenmärkten gearbeitet. Für 2004 kündigten 66 Prozent der befragten Unternehmen an, den Bewerberbereich ihrer Homepages weiter ausbauen zu wollen.

Tipp der Webheimat-Redaktion: Erstellen Sie eine Liste Ihrer Wunschfirmen, bei denen Sie gerne arbeiten würden. Danach besuchen Sie die Webseiten dieser Firmen und schauen nach, ob es dort aktuelle Stellenangebote gibt. Falls es die Möglichkeit gibt, sich über neue Ausschreibungen per eMail informieren zu lassen bzw. ein Kontakt für eine Blindbewerbung angeführt wird, dann sollten Sie diese Möglichkeiten nutzen.

Bei der Suche nach den Firmen-Webseiten, können Ihnen die Suchmaschinen auf unserer Suchseite gute Dienste leisten.

Quelle: pte


 

Top Themen

Top Links