Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Arbeitslosenrate 2002

Große Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern

In der EU und den beitretenden Ländern wurden 2002 sehr unterschiedliche regionale Arbeitslosenquoten gemessen. Eurostat, das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften in Brüssel, hat soeben die entsprechenden Vergleichszahlen bekanntgegeben.

Bei den EU-Regionen (Länder, Regierungsbezirke, Departements) reichten die Werte von 2,0 Prozent in der Region Tirol bis zu 29,3 Prozent in Réunion (Frankreich). Etwas geringer war die Bandbreite in den 40 Regionen der beitretenden Länder, wo die Werte zwischen 3,3 Prozent in Zypern und 26,3 Prozent in der Region Lubuskie (Polen) lagen.

Tirol verzeichnete 2002 demnach die niedrigste Arbeitslosenrate aller 211 EU-Regionen! Auch Vorarlberg konnte mit dem 6. Platz (punktegleich mit zwei portugiesischen Regionen) einen sehr guten Platz im EU-Vergleich belegen. Nachfolgend finden Sie die Arbeitslosenrate aller österreichischen Bundesländer im Vergleich:

Bundesland

Arbeitslosenrate 2002
nach EU-Berechnung



Tirol

2,0 %

Vorarlberg

2,5 %

Kärnten

2,7 %

Salzburg

2,8 %

Oberösterreich

3,1 %

Niederösterreich

3,5 %

Steiermark

3,8 %

Burgenland

4,2 %

Wien

7,2 %

Österreich gesamt

4,0 %


Quelle: Eurostat

 

Top Themen

Top Links