Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Immer mehr Ältere finden einen Job

Um 10 % mehr als im Vorjahr fanden heuer wieder einen Arbeitsplatz

13.11.2006

Von der positiven Entwicklung bei den Beschäftigungsaufnahmen von Jobsuchendenim Dreivierteljahr 2006 haben vor allem Ältereund Personen im Haupterwerbsalter profitiert. Von den insgesamt 402.408 Arbeitsuchenden, die von Jänner bis Ende September 2006 mit Unterstützung des Arbeitsmarktservice (AMS) wieder einen Arbeitsplatz gefunden haben, war rund ein Viertel älter als 45 Jahre. Insgesamt fanden rund 92.000 Ältere wieder einen Arbeitsplatz, das waren um rund 10 Prozent oder 8.400 Personen mehr als im Vorjahr, teilte das AMS am Freitag mit.

Auch bei den Jobsuchenden im Haupterwerbsalter (zwischen 25 und 45 Jahren) gab es deutliche Zuwächse bei den Beschäftigungsaufnahmen. Von Jänner bis Ende September kehrten insgesamt 228.000 ehemals Arbeitsuchende zwischen 25 und 45 ins Erwerbsleben zurück, das waren um 3,3 Prozent mehr als im Dreivierteljahr 2005. Ein Fünftel der Berufseinsteiger und Berufseinsteigerinnen im Dreivierteljahr 2006 waren Jugendliche. Insgesamt 82.335 Jobsuchende unter 25 fanden wieder einen Arbeitsplatz, damit konnte die Integration von Jugendlichen gegenüber dem Vorjahr um 0,5 Prozent verbessert werden.

"Vom Zuwachs der Beschäftigungsaufnahmen der Älteren profitierten Männer und Frauen gleichermaßen. Neben der hohen Dynamik am Arbeitsmarkt und dem Ausbau des Stellenangebotes haben vor allem auch über 45-Jährige die Schulungen und Förderungen des AMS genutzt", betonte AMS-Vorstand Johannes Kopf.

Nach Regionen betrachtet gab es den relativ stärksten Anstieg bei den Beschäftigungsaufnahmen der Älteren gegenüber dem Vorjahr in Oberösterreich (plus 12,9 Prozent), in der Steiermark (plus 12,2 Prozent), in Vorarlberg (plus 11,7 Prozent), Wien (plus 11,1 Prozent), Kärnten (plus 10,6 Prozent) und in Niederösterreich (plus 10,5 Prozent). Auch im Burgenland (plus 5,7 Prozent) und in Tirol (plus 5,5 Prozent) haben deutlich mehr ältere Jobsuchende im Dreivierteljahr 2006 wieder eine Beschäftigung gefunden.

Quelle: standard, apa

 

Top Themen

Top Links