Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tipps gegen das Einfrieren der Wasserleitung

Jetzt Wasserzähler und -leitungen vor Frost schützen

18.11.2008

Der Winter kündigt sich an: In Wien sinken die Temperaturen schon auf unter Null Grad, im Westen Österreichs wird mit Schnee gerechnet. Auch in Wien rechnen die Meteorologen in den nächsten Tagen mit ersten Schneefällen. Höchste Zeit für alle Hauseigentümer und Hausverwaltungen, auch die Wasserleitungen winterfest zu machen, um ein Auffrieren zu verhindern.

Eine zugefrorene Wasserleitung ist zwar problematisch, aber wirklich teuer wird es erst, wenn die Wasserleitung wieder auftaut und durch die durch Frost beschädigte Leitung Wasser ausrinnt. Die Wasserwerke empfehlen daher, Wasserzähler, Wasserleitungen und Wasserhähne zu kontrollieren, um von unliebsamen Überraschungen verschont zu bleiben.

Ein paar Tipps gegen das Einfrieren:

  • Exponierte Wasserauslässe vor Frost schützen (Hof, Garage oder Keller)

  • Fenster im Keller schließen bzw. kaputte Fenster in Kellerräumen reparieren

  • Wasserleitungen dämmen (Dämmmaterial oder Verwenden eines Frostwächters)

  • Wasserleitungen in Kleingartenanlagen und Wochenendhäusern sorgfältig entleeren

  • Boiler am Dachboden ebenfalls gegen Kälte schützen

  • Wasserzähler öfters kontrollieren                              


Für alle Gebrechen der Wasserleitung, die bis zum Wasserzähler entstehen, sind die Wasserwerke zuständig (24 h Hotline in Wien: 599 59). Innenleitungen, die nach dem Wasserzähler eingefroren oder durch Frost beschädigt sind, betreffen den Hauseigentümer beziehungsweise die Hausverwaltung. In diesem Fall ist dringend ein Installateur zu verständigen.

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links