Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Waschnüsse

Die biologische Alternative für Ihre Wäsche

Bildquelle: Waschnuss.info
Indische Waschnüsse werden die Früchte des Soapnut-Baumes genannt, die in Indien und Nepal schon seit vielen Generationen als 100% biologisches Waschmittel verwendet werden. Der größte Vorteil der Waschnuss ist neben der Umweltfreundlichkeit vor allem der Preis, der bei nicht einmal der Hälfte herkömmlicher Waschmittel liegt. Auch für Allergiker ist die Waschnuss eine echte Alternative zu chemischen Saubermachern.

Zum Waschen gibt man einfach 4-5 halbe Waschnuss-Schalen in ein Stoffsäckchen und steckt dieses in die Waschmaschine. Sobald die Nüsse mit Wasser in Berührung kommen, geben sie eine seifige Lauge ab und entfalten ihre reinigende Wirkung. Nach dem gewohnten Waschvorgang in der Maschine wird das Säckchen wieder herausgenommen und die Nussreste mit dem Biomüll entsorgt.

Worauf beruht nun das Geheimnis der Waschnuss? Die Schalen enthalten eine hohe Konzentration des Wirkstoffs Saponin, der als wichtiger Grundstoff für Seifen verwendet wird. Für die Pflanze dient der Wirkstoff dazu, sich vor lästigen Schädlingen und Pilzbefall zu schützen. Der immer größer werdenden Gemeinde der Waschnuss-Fans dient sie als echte Waschmittel-Alternative. Die Schalen säubern Textilien ohne dabei Farben und Fasern anzugreifen. Der Weichspüler ist dabei überflüssig.

Waschnüsse können für leicht bis normal verschmutzte Bunt- und Kochwäsche von 30 bis 90 Grad, aber auch für Wolle und Seide verwendet werden. Da das Saponin keinen Aufheller enthält, muss man bei Weißwäsche allerdings aufpassen, dass sie sich mit der Zeit nicht grau verfärbt. Dies kann durch die Beigabe eines ökologischen Sauerstoff-Bleichmittels ohne Chlor oder alternativ einen Esslöffel Backpulver verhindert werden.

Auch preislich sind die Nüsse ein echter Gewinn für die Geldbörse: Mit einem Kilogramm kommt man bei 2-3 Waschgängen pro Woche ca. 1 Jahr lang aus. Kosten: rund 20 bis 25 Euro.

Nähere Infos über Waschnüsse und Bezugsquellen, wo Sie diese bekommen, finden Sie auf den folgenden Webseiten:

Waschnüsse erhalten Sie auch in guten Reformhäusern und -drogerien, Naturkostläden und Apotheken. Einfach mal ausprobieren! Den Tipp haben wir übrigens durch einen Beitrag auf Radio Arabella bekommen - herzlichen Dank an dieser Stelle an das Arabella-Team.


 

Top Themen

Top Links