Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Top-Produkte : Infos zum Energie und Geld sparen

Neue Internetplattform des Lebensministeriums bewertet die besten Elektrogeräte und Kleinwagen nach Energieverbrauch und Umweltkriterien

18.11.2005

Von 1990 bis 2003 haben die österreichischen Haushalte ihren Stromverbrauch um mehr als 40 Prozent gesteigert und sind damit für rund ein Drittel des CO2-Ausstoßes verantwortlich. Wesentliche Ursache: Die "Energiefresser" im Haushalt - veraltetete Geräte mit hohem Stromverbrauch oder aber auch Geräte, die im Stand-by-Modus auf die Aktivierung warten. Mit der neuen Internet-Plattform topprodukte.at erhalten Privatpersonen und Professionisten ab sofort eine neutrale Orientierungs- und Entscheidungshilfe zu den energieeffizientesten Produkten für Haushalt und Büro.

Aufgrund einer Initiative von Umweltminister Josef Pröll wurde die neue Internet-Plattform topprodukte.at gestern gestartet. Die umfangreiche web-gestützte Datenbank listet in zahlreichen Produktkategorien die energieeffizientesten Produkte aller Hersteller und gibt fundierte Informationen über Stromverbrauch und zahlreiche weitere für die Produkteffizienz wichtige Aspekte. User finden auf der Webseite neutrale Informationen und Bewertungen zu den jeweils besten 10 bis 30 Produkten, die in den Kategorien Haushalts- und Bürogeräte, Unterhaltungselektronik und Klein-PKWs am österreichischen Markt erhältlich sind. Derzeit werden rund 1.000 Produkte aus den Bereichen Gefriergeräte, Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trockner, Klimageräte, TV-Geräte, DVD-Player, Tintenstrahldrucker, Leuchtstofflampen und Kleinwagen bewertet.

Basis für Bewertung und Ranking der Produkte sind internationale und nationale Warendeklarationen, Labels und genormte Herstellerangaben. Standardmäßig wird bei allen Produkten die Energieeffizienz bewertet, je nach Produktkategorie werden die für die jeweilige Kategorie zentralen Umwelt- und Qualitätsaspekte überprüft (z.B. Wasserverbrauch, Reinigungswirkung). Produktinformationen und technische Daten werden zum größten Teil von den Herstellern direkt zur Verfügung gestellt. Diese haben jedoch keinerlei Einfluss auf Auswahl oder Bewertung der Produkte.

"Da topprodukte.at eine Initiative im Rahmen des nationalen Klimaschutzprogramms klima:aktiv ist, bestehen selbstverständlich keinerlei wirtschaftliche Interessen - unsere Bewertungen stellen eine wertvolle und objektive Information für KonsumentInnen, professionelle EinkäuferInnen und auch die Gerätehersteller dar", erklärte Dr. Fritz Unterpertinger, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, die die Internet-Plattform im Auftrag des Lebensministeriums managt und weiterentwickelt.

Zentraler Partner der Plattformist - wie bereits in der Schweiz, wo ein ähnliches Konzept bereits erfolgreich angewendet wird - dieUmweltorganisation WWF, die topprodukte.at mit Informationen unterstützt und die Internet-Plattform als Entscheidungshilfe für den Kauf klimaschonender Produkte empfiehlt. "Als weltweit größte Naturschutzorganisation hat sich der WWF das Ziel gesetzt, den weltweiten Klimawandel zu stoppen und die Biodiversität zu sichern. Der wesentliche Schalthebel dafür liegt im Stromsektor. Er ist weltweit für 37 % des CO2 Ausstoßes verantwortlich, doch noch immer steigt der Stromverbrauch - und damit der Ausstoß von Treibhausgasen wie CO2. Die topprodukte-Seite gibt eine praktische Hilfestellung, um dieses Problem bei der Wurzel zu packen. Denn Einsparungen im Energiesektor senken den CO2 Ausstoß und machen auch den Bau neuer Kraftwerke überflüssig," begründet WWF Österreich Geschäftsführerin Hildegard Aichberger das Engagement der Umweltorganisation.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten von topprodukte.at und klimaaktiv.at.

Quelle: Lebensministerium

 

Top Themen

Top Links