Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Modetrends: Gut gestylt durch den Frühling

Welche Trends jetzt angesagt sind


07.03.2017

Bildquelle: Flickr, Robert Sheie, CC BY 2.0 (weitere Infos siehe Textende)
Mit dem Frühlingsanfang kehren auch die Farben zurück in den Kleiderschrank, und es wird wieder Zeit, den Daunenmantel gegen luftigere Kleidungsstücke zu tauschen. Die Österreicher entdecken dabei immer mehr das Onlineshopping für sich, wie eine Studie im Auftrag der Beratungsfirma Otago ergab. So stehen Kleidung, Schuhe und Accessoires auf Platz eins der am meisten gekauften Onlinegüter in Österreich. Denn während es vielen zwar Spaß macht, in der Innenstadt auf Trend- und Schnäppchenjagd zu gehen, muss man im Internet meist nicht lange suchen, bis man das richtige Teil gefunden hat. Das gilt nicht nur für verschiedene Geschmäcker, sondern auch für Kleidung in Überlängen und Übergrößen. Herren finden beispielsweise auf dieser Seite aktuelle Mode in Größen von L bis 7XL; Damen werden dort ebenfalls fündig. Kleine und zierliche Frauen wiederum können in Onlineshops wie Zalando oder H&M die Kategorie "Petite" auswählen, um die passende Kleidung zu finden. Im Folgenden stellen wir einige der Fashiontrends vor, die in dieser Saison für Männer und Frauen angesagt sind.

Ein sportlicher Look ist bei Männern in diesem Frühling durchaus gern gesehen. Marken wie Kappa und Fila, die in den Neunzigern angesagt waren, erleben nicht umsonst ein Revival. Das sportliche Outfit darf gerne durch ein Einreiher-Sakko oder einen weiteren Mantel ergänzt werden. Wer nicht gleich aufs Ganze gehen will, kann für diesen Freizeitlook auch ein Teil wie beispielsweise die Jogginghose mit einem lässigen Pullover kombinieren. Farblich passen klassisch sportive Kombinationen aus Rot, Blau und Weiß sowie Grau zu diesem Stil. Die Sneakers sollten dazu allerdings nicht auch noch bunt, sondern farblich dezent gestaltet sein.

Anzüge müssen nicht mehr im Slim-Fit-Look geschnitten sein. Teils sind sogar wieder Schnitte angesagt, bei denen die Schulterpartien mit Polstern versehen sind, um für ein kräftigeres Aussehen zu sorgen. Wer im Büro schmal geschnittene Anzüge bevorzugt, liegt dieses Jahr mit den Farben Nachtblau, Braun und Anthrazit richtig. Dazu wählt man einen farblich passenden Schlips aus Wolle bzw. Baumwolle.

In der Damenmode sind in diesem Jahr sowohl altbekannte als auch neue Trends beliebt. Wer es etwas gewagter mag, kann ja einmal ausprobieren, seidene oder mit Spitze besetzte Kleider mit einem T-Shirt oder einem Oberteil mit langen Ärmeln zu kombinieren. Streetstyle-Ikonen wie Caro Daur machen es vor. Ein weiterer ausgefallener Trend ist das Oberteil mit sogenannten Statement-Sleeves, also Trompeten- oder Ballonärmeln. Wer es lieber etwas rockiger mag, greift zu einem Shirt mit auffälligem Aufdruck und der Jeansjacke mit Aufnähern. In weiten Kapuzenpullis, kontrastiert mit einer hautengen Lederhose und daneben mit einer Microbag ausgestattet, kann frau in dieser Saison ebenfalls nichts falsch machen.

In der Fashionwelt der Damen sind die Achtziger und Neunziger in vielerlei Hinsicht wieder zurück. Zuletzt sind die eng anliegenden Tattooketten als Accessoire immer öfter gesichtet worden. In diesem Jahr wechseln sie sich mit Chokern mit kleinen Anhängern und Schleifen ab. Neben den opulenten Ärmeln und Rüschen sind auch Pailetten und metallisch glänzende Stoffe wieder im Kommen. Wer es farblich etwas fröhlicher mag, kann den Frühling mit Blumenmustern und bunten Streifen willkommen heißen.

Bildrechte: Flickr, Robert Sheie, CC BY 2.0