Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Leimringe am Baum beugen Kahlfraß im Frühling vor

Wie Sie dem Frostspanner die Weibchen ausspannen

10.10.2008

Bis auf die Rippen abgefressene Blätter und angeknabberte Früchte - um sich diesen Anblick im Frühling zu ersparen, gibt’s jetzt im Herbst einen einfachen Trick. Leimringe am Baumstamm halten die Frostspannerweibchen davon ab, oben in der Baumkrone mit den Männchen anzubandeln. Womit der Kreislauf unterbrochen und dem Kahlfraß ein Ende gesetzt ist.

Vorsorge im Herbst erspart Ärger im Frühling."Bringen Sie an befallenen Bäumen jetzt rasch Leimringe an, die die nächste Ernte retten. Denn die Leimringe unterbrechen den Jahreskreislauf der Frostspanner, deren Raupen im Frühjahr oft für Kahlfraß sorgen", erklärt DI Gerda Hüfing, Gartenexpertin bei "die umweltberatung".

Im Herbst klettern die flugunfähigen Frostspanner-Weibchen an Baumstämmen hinauf, und lassen sich in der Baumkrone von den fliegenden Männchen umschwärmen. Ihre Eier legen sie in die Rinde der Bäume, und im nächsten Frühling sind dann die gefräßigen Raupen am Baum unterwegs. Im Mai seilen diese sich sattgefressen vom Baum ab und verbringen den Sommer im Boden, von wo die erwachsenen Weibchen im Herbst beginnen auf den Baum zu klettern - wenn sie nicht von einem Leimring abgehalten werden.

Leimringe können aus grünem Papier und Insektenleim selbst hergestellt werden bzw. sind in Baumärkten und Gartenfachmärkten erhältlich. Sie werden in ca. 50 cm Höhe eng am Stamm anliegend angebracht.

"die umweltberatung" informiert über naturnahes Gärtnern. Die Broschüre "Natur-Nische Hausgarten" mit zahlreichen Tipps zu Frostspannern und anderen Schädlingen, Nützlingen und Pflanzenkrankheiten ist kostenlos bei "die umweltberatung" erhältlich. Information und Bestellung: "die umweltberatung" Wien, Tel. 01/803 32 32, NÖ Gartentelefon 02742/718 29

Quelle: die umweltberatung

 

Top Themen

Top Links