Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Was kostet eine Klimaanlage für zu Hause?

Mobile Klimageräte sind günstiger; auch bei Lieferung und Montage kann man sparen


03.08.2017

Wer sich anlässlich der aktuellen Hitzewelle eine Klimaanlage kaufen möchte, muss inkl. Lieferung und Montage im Schnitt mit Kosten von rund 2.500 Euro rechnen. Günstiger kommt man mit einem mobilen Klimagerät weg. Das zeigt eine aktuelle Preiserhebung der Arbeiterkammer mit 30 Klimageräten bei 24 Geschäften in Wien.

Wer sich für eine 90 m² Wohnung eine fixe Klimaanlage (mit einem Innengerät und einem Außengerät auf dem Balkon) kaufen möchte, muss je nach Geschäft inklusive Lieferung und Montage im Durchschnitt mit 2.482 Euro rechnen. Wie der AK Preistest bei den 21 untersuchten fixen Klimageräten zeigt, können die Kosten dabei zwischen 1.590 und 3.750 Euro schwanken, wobei immer nach dem preiswertesten Gerät gefragt wurde.

Die Mindestkosten für ein Innen- und Außengerät (ohne Lieferung und Montage) machen je nach Geschäft im günstigsten Fall zwischen 859 und 2.180 Euro (Durchschnitt: 1.579 Euro) aus, berichtet die AK. "Die Höhe des Preises richtet sich freilich auch nach der angebotenen Marke und Funktionalität der Klimaanlage", erklärt AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina. "So lassen sich manche zum Beispiel programmieren oder verändern das Gebläse, wenn jemand den Raum betritt."

Die reinen Liefer- und Montagekosten betragen durchschnittlich 696 Euro. 13 von 21 Betrieben bieten eine Servicepauschale für die jährliche Wartung der Klimaanlage an. Diese beträgt je nach Geschäft zwischen 114 und 240 Euro.

Die AK hat auch die Preise von neun mobilen Klimageräten erhoben: Ein mobiles Klimagerät (Standgerät mit Schlauch ins Freie) zur Kühlung eines 25 bis 30 m² Raumes kostet im preiswertesten Fall je nach Geschäft zwischen 239 und 689 Euro. Im Schnitt muss man mit 512 Euro rechnen.

Abschließend noch drei Tipps der AK-Experten:

Lassen Sie das Gerät einmal pro Jahr durch einen Fachmann warten. Denn Bakterien und Pilze können sich in den Filtern und Rohren vermehren.

Reinigen Sie den Filter zusätzlich alle zwei Wochen selbst mit einem Staubsauger (oder abwaschen und gut trocknen).

Erkundigen Sie sich - für den Einbau einer Klimaanlage mit Außengerät gelten zivilrechtliche und öffentlich-rechtliche Vorschriften.

Den aktuellen AK Preistest zu den Klimaanlagen finden Sie unter wien.arbeiterkammer.at.

Quelle: AK Wien

 

Top Themen

Top Links