Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Tipps für die Halloween-Party daheim

Stilechte Deko, Verkleidung und Getränke

28.10.2008

In der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November ist Halloween - und damit die Nacht der Geister, Gruselgestalten und Kürbisse, die hinter leeren Augenhöhlen gespenstisch flackern. Halloween ist ein Fest, das insbesondere in den USA und Irland am Abend vor Allerheiligen ausgiebig zelebriert wird. Aber auch bei uns erfreut sich Halloween immer größerer Beliebtheit - bei Groß und Klein. Der unheimlichste Tag des Jahres ist also ein guter Zeitpunkt, um gute Freunde einzuladen und gemeinsam zu feiern. Wie wäre es zum Beispiel mit einer gruseligen Halloween-Party? Die Redaktion von Immonet.de gibt nachfolgend Tipps zur schaurig-schönen Grusel-Party in den eigenen vier Wänden.

Für die Party im Eigenheim reichen bereits ein paar Accessoires, wie etwa ausgehöhlte Halloween-Kürbisse mit lachenden Gesichtern, stimmungsvolle Wind- und Teelichter sowie fantasievolle Kostüme und leckeres Fingerfood. Dennoch sollte die gruseligste Party des Jahres rechtzeitig geplant werden: Los geht es bereits mit der stilechten Einladung zur Motto-Party. Damit niemand in eine peinliche Situation gerät und als einziger Nichtverkleideter unter Geistern und Hexen landet, sollten die Gäste auf jeden Fall bereits in der Einladung informiert werden, ob eine ausgefallene Halloween-Verkleidung an diesem Abend Pflicht ist.

Damit die Partygäste richtig in Halloween-Stimmung kommen, ist natürlich eine passende Dekoration angebracht. Die Verwandlung der eigenen vier Wände zum "Gruselkabinett" klappt ganz einfach: Entweder man besorgt etwas Halloweenparty-Dekoration, die in Supermärkten, Papierfachgeschäften etc. angeboten wird, oder stellt mit etwas Fantasie die passenden Accessoires einfach selber her. Preiswert sind etwa Kürbisse aus dem eigenen Garten. Die Kürbisköpfe werden ausgehöhlt und mit einem Halloween-Fratzengesicht versehen. Zum Schluss einfach Teelichter hineinstellen und schon ist der hell erleuchtete Halloween-Kürbis fertig.

Als stimmungsvolle Kerzenhalter können etwa alte, aber schöne Flaschen herhalten. Wer für richtig düsteres Ambiente sorgen möchte, der organisiert eine kleine Party-Nebelmaschine. Schon für wenig Geld kann man diese bei einem Partyservice mieten. Natürlich darf auf einer Halloween-Party auf keinen Fall die passende gespenstische Musik fehlen: schaurige Musik, gruselige Soundeffekte oder Hörspielszenen sind an diesem Abend ein Muss.

Letztlich sollte noch für das stilechte leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden. Was bestimmt gut ankommt und auch gut zur Jahreszeit passt: eine herzhafte Kürbissuppe. Zudem eignet sich ein entsprechend geheimnisvoll dekoriertes Buffet mit Tee- und Windlichtern besonders gut. Nach Herzenslust darf man sich hier bedienen und schlemmen. Für die entsprechenden Getränke muss natürlich auch gesorgt werden: Wie wäre es etwa mit Sangria, serviert in einem Reagenzglas? Unerschrockene wagen sich an die "Blutbowle" - mit rotem Traubsaft gefärbt, schaut der Drink echtem Blut verteufelt ähnlich. Nicht nur optisch passend, sondern schmeckt auch noch richtig lecker.

Quelle: lifepr

 

Top Themen

Top Links