Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Geschirrspüler viel effizienter als Abwasch per Hand

Spülmaschine ist klarer Sieger bei Wasserverbrauch und Zeitaufwand

20.02.2006

Überraschung pur: Tassen und Teller von Hand zu spülen ist umweltbelastender und teurer als mit einem Geschirrspüler. Das berichtet die Zeitschrift natur+kosmos in ihrer Märzausgabe. Denn Handarbeiter verbrauchen beim Abwasch zehnmal so viel Wasser wie ein Geschirrspüler, im Durchschnitt 46 Liter, wie ein Spültest an der Uni Bonn ergab. Ein modernes Gerät braucht dafür gerade mal 15 Liter.

Die Nase vorn hat die Maschine auch beim Energieverbrauch und den Kosten. Sensationell geradezu der Zeitunterschied. Brauchten die Testpersonen im Durchschnitt 76 Minuten für 140 Teller, Tassen und Besteckteile (das entspricht einer Maschinenladung), dauert es gerade mal 15 Minuten den Geschirrspüler ein- und auszuräumen. In einer vierköpfigen Familie erspart das Gerät jeden Tag gut eine Stunde Arbeit am Spülbecken - aufs Jahr gerechnet macht das 45 Acht-Stunden-Tage.

Weil Spülmaschinen in den letzten 20 Jahren sehr viel effizienter geworden sind - der Wasser- und Salzverbrauch hat sich um 70 Prozent verringert, der Stromverbrauch um die Hälfte - macht es heute wenig Sinn, seine Zeit am Spülbecken zu verbringen. Die Umwelt hat jedenfalls nichts davon.

Quelle: natur+kosmos

 

Top Themen

Top Links