Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sicherheitstipps für die Gartenarbeit

Richtige Schutzkleidung und konzentriertes Arbeiten helfen Unfälle vermeiden

Alle 24 Minuten verletzt sich in Österreich ein Heimwerker so schwer, dass er im Spital behandelt werden muss - das macht 21.100 pro Jahr, 88 Prozent davon sind Männer. Und das sind nur die schweren Fälle. Dazu kommen noch jene Heimwerker, die ihre Wunden selbst versorgen oder nur ihren Hausarzt konsultieren.

71 Prozent der Freizeithandwerker verletzen sich im Freien (Garten, Hof oder Garage), nur 29 Prozent verunglücken in den eigenen vier Wänden. Falsche Anwendung der Geräte schlägt als Unfallursache Nummer eins zu Buche: 70 Prozent der Verunfallten geben an, Säge, Holzspaltmaschine, Handbohrer oder Schleifgerät nicht fachgerecht benutzt zu haben.

Ohne schützende Arbeitskleidung und ohne genaue Kenntnis der Gefahren gehen viele Menschen ihren Gartenarbeiten nach. Rasenmähen ohne Schuhe oder in Sandalen und das Sägen mit "schwerem Gerät" an Ästen ohne Kopf-, Augen- und Handschutz sind keine Seltenheit. Häufig kommt es dabei zu ernsthaften Verletzungen oder dauerhaften Behinderungen! Während das Tragen von Schutzbrillen und Gehörschutz am Arbeitsplatz heute selbstverständlich ist, wird beim privaten Arbeiten meist darauf verzichtet.

Nachfolgend finden Sie einige Tipps des "Verband Arbeitssicherheit" für mehr Sicherheit bei der Gartenarbeit:

  • Beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln, Spritzmitteln oder anderen Chemikalien sollten Sie Schutzbrillen und Atemschutz verwenden und den Hautkontakt mit diesen Mitteln vermeiden.

  • Beim Betreten einer Leiter immer feste Schuhe anziehen.

  • Der Witterung angepasste Kleidung zum Schutz vor Kälte, Nässe und Sonneneinstrahlung tragen.

  • Beim Bohren, Schleifen und Stemmen ebenfalls Schutzbrillen verwenden.

  • Beim Sägen auf Gesichtsschutz (Gesichtsschutzschirm) achten.

  • Entfernen Sie niemals Schutzeinrichtungen von Gartengeräten.

  • Tragen Sie eng anliegende Kleidung, die nicht in Maschinen und Geräte gezogen werden kann.

  • Sicherheitsschuhe schützen vor Fußverletzungen!

  • Zur Minderung von Maschinenlärm empfiehlt sich, einen Gehörschutz zu tragen.

  • Vor Inbetriebnahme diverser Geräte: Lesen Sie die Gebrauchsanweisung gründlich durch und lassen Sie sich eventuell von einem Fachmann einweisen.

  • Halten Sie die empfohlenen Sicherheitsabstände unbedingt ein.

  • Arbeiten Sie konzentriert und legen Sie Pausen ein.

Quelle: VAS



 

Top Themen

Top Links