Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Feuerwerk

Tipps zum richtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern


Jedes Jahr kommt es in der Silvesternacht zu Schäden in Millionenhöhe und zum Teil schweren Verletzungen beim Umgang mit Feuerwerkskörpern. Viele der Verletzungen entstehen dabei durch leichtsinniges Hantieren bzw. wenn nicht zugelassene oder gar in Eigenbau hergestellte Feuerwerkskörper verwendet werden. Vor allem wenn Kinder unbeaufsichtigt Raketen oder Böller zünden, ist die Gefahr besonders groß.

Tipps zum Umgang mit Feuerwerkskörpern

  • Raketen sollten niemals aus der Hand, sondern stets aus standsicheren Rohren oder Flaschen gezündet werden.

  • Feuerwerkskörper dürfen nicht auf Menschen, Tiere, Gebäude oder brennbare Gegenstände gerichtet werden.

  • Zünden Sie Feuerwerkskörper nie in geschlossenen Räumen an.

  • Verwenden Sie nur zugelassene Feuerwerkskörper!

  • Die Gebrauchsanweisung des Herstellers unbedingt beachten.

  • Tragen Sie keine leicht entzündliche Kleidung

  • Raketen, die nicht explodiert sind, sollten nie aufgehoben und erneut angezündet werden, da es sich um "Spätzünder" handeln könnte. Diese sollten in einem Eimer mit Wasser unbrauchbar gemacht werden.

  • Halten Sie sicherheitshalber einen Eimer mit Wasser, einen Feuerlöscher oder andere Löschmittel bereit.

  • Als Zuschauer von Feuerwerken sollten Sie auf einen größtmöglichen Sicherheitsabstand achten und sich nicht in Schussrichtung aufhalten.

  • Zusehende Kinder unbedingt beaufsichtigen, damit sie sich nicht aus Unkenntnis oder Unvorsichtigkeit in Gefahr begeben.

  • Schließen Sie alle Fenster und Dachluken, damit sich keine Rakete zu Ihnen nach Hause "verirrt".

Bitte bedenken Sie bei aller Freude am Böllern aber auch, dass es viele - vor allem ältere - Menschen gibt, für welche die Knallerei eine große Belastung darstellt. Meiden Sie daher vor allem Altersheime, Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen. Auch Haustiere sind über den Lärm zu Silvester alles andere als glücklich. Haustier-Besitzer finden auf der folgenden Seite einige Tipps, wie sie ihren Lieblingen die kritischen Stunden erträglicher gestalten können.


Kommt es zu einem Brand oder zu einem Unfall mit Feuerwerkskörpern, bieten folgende Versicherungen Schutz:
  • Haushaltsversicherung: Schäden die z.B. durch Feuer oder Löschwasser an der Einrichtung entstehen
  • Gebäudeversicherung: Schäden die z.B. durch explodierende Feuerwerkskörper am Gebäude entstehen.
  • Private Haftpflichtversicherung: Wenn z.B. ein Partygast in einer Wohnung durch einen Feuerwerkskörper einen Schaden verursacht.
  • Kaskoversicherung: Werden Autos durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt oder durch eine Explosion beschädigt, tritt die Kaskoversicherung für den Schaden ein. Die Vollkaskoversicherung ersetzt in der Regel auch Schäden, wenn ein Auto in der Silvesternacht mutwillig beschädigt wird, ohne dass der Schuldige ermittelt werden kann.
  • Private Unfallversicherung: Wer sich beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern verletzt und dabei einen dauerhaften Schaden davonträgt, erhält Leistungen aus der privaten Unfallversicherung.

Quelle: GDV ua.
   
 

Top Themen

Top Links