Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Fernkälte - Das Klimasystem der Zukunft ?

Bedarf an Klimatisierung nimmt in modernen Gebäuden zu

30.08.2005

Ob spätsommerliche Sonne oder nicht - der Bedarf an Klimatisierung steigt. Die Erwärmung vieler Gebäude von innen nimmt zu, ob durch neue Architektur-Modelle oder den Einsatz von technischem Equipment wie Computer, Kopierer, und Großrechen-Anlagen. Moderne Glas-Fassaden etwa benötigen bei entsprechender Sonneneinstrahlung eine Kühlung bereits ab einer Außentemperatur von 6 Grad. Das Problem am explodierenden Kühlbedarf: Steigen wir nicht rechtzeitig auf alternative Kühl-Modelle um, wächst unser Stromverbrauch derart, dass Kapazitätsengpässe und die reale Gefahr von Stromausfällen drohen.

Fernkälte gilt in diesem Zusammenhang als das System der Zukunft. Ähnlich wie bei der Fernwärme wird dabei über eine zentrale Verteilerstelle mittels Rohr-Leitungen gekühlt. Fernkälte gilt gegenüber herkömmlichen Klima-Geräten als besonders umweltfreundlich, verursacht weniger CO2-Emmissionen und als Primärenergie kommt die Abwärme von Kraftwerken ebenso zum Einsatz wie etwa Biomasse.

Vorreiter auf diesem Gebiet ist Skandinavien, aber auch in Österreich sind erste Anlagen - etwa im Linzer Brucknerhaus oder im Wiener AKH - bereits erfolgreich in Betrieb. Nächstes geplantes Großprojekt ist die TownTown im 3. Wiener Gemeindebezirk. Allein die Fernwärme Wien rechnet in den nächsten zehn Jahren mit einem Umsatz von 8 Millionen Euro auf dem Gebiet der Fernkälte.

Quelle: APA

 

Top Themen

Top Links