Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Fahrrad-Packtaschen für große und kleine Transporte

Das Radl packt mehr als Sie denken

20.08.2008

Das Fahrrad war schon zu Zeiten unserer Großeltern als Transportmittel für verschiedenste Lasten bekannt. Nicht nur Bäcker und Eisverkäufer waren oft per Pedal unterwegs, auch im Alltag wurden Lasten ganz selbstverständlich mit dem Radl transportiert. In manchen Weltregionen werden nach wie vor recht schwere Lasten mit dem Rad befördert, wie z.B. in Asien wo Fahrrad-Rikschas als Taxis häufig anzutreffen sind. Die Möglichkeit Gepäck zu transportieren erhöht den Nutzen des Fahrrades für Alltag und Freizeit erheblich. Mit der geeigneten Ausstattung packt ein Rad viel mehr als man denkt. Auch eine Shoppingtour ist durchaus mit dem Fahrrad möglich.

Fahrrad-Packtaschen sind in Holland ständige Wegbegleiter von Tausenden Radlern. Da die Holländer viel und gerne mit dem Rad fahren, haben sie sich sicher nicht zufällig diese praktischere Art zur Beförderung von Einkäufen gewählt. "Die Radl-Packtaschen im Hollandstil sollen in Niederösterreich jetzt verstärkt bekannt gemacht werden und das Radln im Alltag noch einfacher und komfortabler machen. Typisch für die klassischen Holland-Radltaschen sind das Material aus wasserabweisendem Segeltuch, die einfache Montage und Befestigung am Gepäckträger links und rechts neben dem Hinterrad und der geringe Platzbedarf im leeren Zustand mit gleichzeitig großem Füllvolumen von rund 40 Litern", betont der NÖ Umweltlandesrat Josef Plank.

In dem Taschenpaar lassen sich unglaubliche zwölf 1,5 Liter-Flaschen - also eine ganze Kiste - unterbringen. Weitere Vorteile sind der tiefliegende Schwerpunkt, der auch bei voller Beladung ein stabiles Fahrverhalten gewährleitstet und das Freibleiben des normalen Gepäckträgers, wo ein zusätzlicher Korb oder ein Kindersitz montiert werden kann.

Durch Fahrradanhänger kann die Transportkapazität der Fahrräder noch weiter gesteigert werden. Bei einem Eigengewicht von 11 bis 15 kg vertragen diese eine Zuladung von 30 bis 40 kg. Manche Anhänger haben Abdeckplanen, die auch mit einem Schloss versperrt werden können. Die meisten stabilen Fahrradanhänger und einige (leichtere) Anhängermodelle lassen sich auch gut als Handwagen für Fußgänger verwenden.

Aber auch ein guter, sportlicher Rucksack reicht oft schon aus, um die wichtigsten Utensilien für Arbeit und Freizeit umweltfreundlich am Fahrrad zu transportieren. Nähere Informationen: www.radland.at

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links